Handball - Junioren

Herzlich Willkommen bei der SG Langenfeld Handball Jugend.

Hier gibt es alle Informationen zu unseren Jugendmannschaften:

weitere Infos - Berichte - Tabellen - Spielpläne.

Hier geht es zu den Mannschaften 2017/2018. Rückblick Mannschaften 2016/2017

Social Media

Facebook

Ihr könnt uns zusätzlich unter #langenfelderhandballschule folgen.

Alle Infos zu kommenden und absolvierten Spielen der SGL Handballer inkl. Tabellen und Statistiken findet ihr auf der Website des SIS-Handball.

Aktuelle News der Junioren sind auch auf facebook veröffentlicht.

Aktuelles - News - Infos - Berichte

Hier findet ihr Aktuelles - News - Infos - Berichte

Spielberichte und anderes Berichtenswertes (gerne auch mit Foto) bitte direkt an Christof Welters schicken. Danke.

Ihr möchtet in alten Zeiten schwelgen, eine Saison revue passieren lassen, dann kommt mit ins Archiv

Saison 2017/2018

Die Vorbereitung auf die neue Saison läuft bereits in einigen Mannschaften an. Die Zeit bis zur Sommerpause wird genutzt, um die Junioren in ihre neuen Altersklassen einzuführen.

Neben schweißtreibenden Einheiten, werden sicherlich auch viele Testspiele und Turniere gespielt werden, bevor die Mannschaften im Ligabetrieb auf Punktejagd gehen.

15.06.2017

SGL-Junioren: Aasee Cup 2017

Nachtrag

Drei Mannschaften der SGL haben am letzten Wochenende den Weg zum Aasee Cup 2017 in Ibbenbüren angetreten. Einige Spieler fuhren mittlerweile zum wiederholten Mal dorthin und andere nahmen zum ersten Mal teil. Die Unterkunft vor Ort war (wie bei den letzten Teilnahmen), zusammen mit allen SGL Mannschaften in einer Sporthalle.  In diesem Jahr wurde die Halle jedoch noch untervermietet an eine Mannschaft vom JHC Wermelskirchen.  Es  wurde dadurch ziemlich voll und richtig schön warm, nicht nur durch die Sonne. Für die Füchse unter uns wusste man direkt, was man sich in der Sporthalle sichern musste, um besser schlafen zu können als andere. Weichbodenmatten standen hoch im Kurs.

Nachdem alle Mannschaften noch ein Abendessen in der Verpflegungsscheune zu sich genommen haben, ging es über in den gemütlichen Abend. Der gestaltete sich für die Mannschaften in verschiedensten Arten. Die jüngeren Spieler verbrachten den Abend/Nacht in der Unterkunft (sah wie eine freiwillige Trainingseinheit aus) und die älteren Spieler gingen ihre eigenen Wege.

Nach einer kurzen Nacht begann zuerst für die C-Jugend das Turnier, wo sie von einigen Spielern der B-Jugend lautstark unterstützt wurden.  Die B- und A-Jugend mussten erst am Samstagnachmittag ins Rennen und verbrachten die freie Zeit im Aasee-Wellenbad.

Am späten Nachmittag war für die C-Jugend das Turnier vorbei. Ein guter Start ins Turnier wie ein versöhnlicher Abschluß zum Ende des Turniers, ließen alle zufrieden am Abend in die Fahrzeuge steigen und nach Hause fahren. Zuvor feuerten die C-Junioren noch die B-Junioren bei ihrem zweiten Turnierspiel an, zum einen als Dankeschön für ihre Unterstützung bei den Spielen und zum anderen weil sie ihren Torhüter an die B-Junioren ausgeliehen hatten. Dank der lautstarken Unterstützung  (grins) gewannen die B-Junioren das Spiel.

Während sich die C-Junioren bereits auf der Autobahn befanden und gegen 22:30 Uhr in Langenfeld wieder ankamen, machten sich die noch in Ibbenbüren verweilenden Spieler für den Abendausgang bereit.  Ab hier stützt sich der Bericht auf Übermittlungen und fällt eher knapp aus. Der Abend ging weit in die Nacht hinein und fing sehr früh wieder an (Dank der Sonneneinstrahlung in die Halle) und der noch ausstehenden Turnierspiele.  Die Turniere der B- und A-Jugend verliefen so, dass man sich frühzeitig auf den Heimweg machen konnte, was bei den Teilnehmenden nicht unbedingt große Enttäuschung hervor rief. Viele Spieler waren ziemlich müde und erschöpft.

Alle waren sich am Ende einig, dass der Aasee Cup 2018 wieder in Angriff genommen wird.

Ein großer Dank geht an den 1. HC Ibbenbüren 84 e.V. für das großartige Turnier.

Kleiner Nachtrag der sportlichen Ergebnisse. Alle drei Mannschaften belegten in ihren Turnieren den 5. Platz.

13.06.2017

E1- und E2-Junioren: Miniturnier in Haan

Nachtrag

Ein Spiel ist besser als jedes Training. Darum folgte die E-Jugend gern der Einladung des Haaner TV zu einem Miniturnier mit jeweils E1 und E2 Mannschaften. Gleich im 1. Spiel musste unsere E2 gegen den späteren Turniersieger HTV E2 antreten. Eine deutliche Niederlage (4:17) war nicht zu vermeiden - zu überlegen war der Gegner, der allerdings keine jahrgangsjüngere Mannschaft stellte. Im 2. Spiel des Tages traf dann unsere E1 auf die des HTV. Unsere Mannschaft war wohl noch nicht ganz wach, so dass zur Halbzeit ein 4:7 Rückstand zu verzeichnen war. In der 2. Halbzeit lief es dann besser - 6:6 war das gute Ergebins, aber der Rückstand war nicht mehr aufzuholen. Weiter ging es dann mit unserem Vereinsduell. Zur Halbzeit führte die E2 mit einem Tor (4:3), dann aber drehten unsere jahrgangsälteren Spieler auf und gewannen schließlich mit 11:7.
Im internen Duell der Haaner setzte sich deren E2 deutlich durch.
Jetzt zeigten sich schon die ersten Konditionsschwächen. Unsere E2 stand gegen die Haaner E1 auf verlorenem Posten - 6:20 war das klare Ergebnis. Nicht viel besser erging es unserer E1 gegen HTV 2. Ohne Chance hieß es am Ende 6:19
Unabhängig vom Ergebnis aber hat es allen Spielern Spass gemacht - und die Kontakte zu den Freunden aus Haan waren sichtlich positiv. Auch unsere beiden Trainer Peter Leuschner und Kai Wille waren mit dem Verlauf zufrieden. "Alle Spieler haben sich nicht nur verbessert gezeigt, sondern auch kämpferisch überzeugt". So ist auch kein Spieler besonders hervorzuheben. Alle Torleute hielten, was zu halten war - und in Abwehr und Angriff gab es wenig zu kritisieren
Die Torschützenliste der E1 sieht Edin mit insgesamt 11 Treffern vorn, vor Nico und Tjade mit je 5 sowie Jan und Fynn mit je 3 Treffern
Bei der E2 lag Yanic mit 5 Treffern vorn, vor Maja und und Stephan mit je 4 Treffern sowie Gregor, Tim und Elias.
Vielen Dank auch an die Haaner Freunde für die Einladung und die freundliche (kostenlose/Spendenobulus) Bewirtung der Kids.
Wir freuen uns sehr, Euch bald auch bei uns begrüßen zu dürfen .

07.06.2017

D2-Junioren: Teilnahme am Quirinius Cup

Nachtrag

Zum Abschluss der abgelaufenen E Jugendsaison spielte der Jahrgang 2006/2007 als eines von 18 E Jugend Teams beim Neusser Quirinius Cup, einem der grössten deutschen Jugendturniere.
Mit der Massgabe viel Erfahrung zu sammeln startete das Team bereits  am Freitag Abend mit zwei Spielen der Vorrunde.  
Voll motiviert gegen die kroatische Mannschaft Kozala Rijeka gelang in 2x12,5 Minuten in jedweder Spielaufstellung ein ungefährdeter 22:2 Sieg.
Das zweite Spiel des Abends gegen JSG DJK TURA 05 RWO TV war ein nicht zu überwindender Prüfstein. Evt. beeindruckt von den bisher so nicht gesehen körperlichen Ausmaßen der Gegner gelang nach dem 3:6 zur Pause leider nur noch ein Tor zur zweiten Hälfte und das Spiel ging folgerichtig, vor allem nach ungewohnt vielen Abspielfehlern, mit  4:11 verloren.
Somit war für den zweiten Turniertag klar, dass nur drei Siege aus drei Spielen den sicheren Einzug ins Viertelfinale bedeuten sollte.
Gegen die bis dato punktgleiche, gastgebende Spielgemeinschaft HSG Neuss/Düsseldorf gab es einen deutlichen 19:10 Erfolg, bevor die Mannschaft des TV Korschenbroich 2 deutlich mit 18:7 bezwungen werden konnte.
Somit kam es zum entscheidenden Spiel gegen das Team SG Schalksmühle-Halver, Kreismeister ihres Kreises, die bis dato ohne Punktverlust da standen.
 

Eine vorbildliche läuferische Leistung, vor allem in der Abwehr, die in Halbzeit 2 keinen Treffer mehr zuließ, führten zum klaren 10:2 Sieg und dem damit verbundenen Einzug ins Viertelfinale am Sonntag Morgen.

Hier hieß der Gegner TSV Bayer Dormagen, die ihre Gruppenphase ungeschlagen absolvierten. Nach gutem Start und permanenter Führung, konnte Dormagen das Spiel zunehmend enger gestalten, so dass kam, was kommen musste: bei Gleichstand,  nach Ablauf der regulären Spielzeit erhielt Dormagen einen 7m zugesprochen. Noah, unser Torwart, behielt die Nerven und gewann das 7m Duell, so dass die Verlängerung über 2x3 Minuten die Entscheidung bringen musste. Hier konnten wir uns dann schlussendlich durchsetzen und qualifizierten uns unerwartet durch ein 18:17 Sieg für das Halbfinale.
Der Gegner hier war der Nachbar TUS Opladen, eine der dominierende Mannschaften dieses Jahrgangs im Westdeutschen Handballverband.
Die Fronten schienen schon vor dem Spiel klar verteilt, doch kam es nicht ganz so, wie (wohl auch von Opladen) erwartet. Bis weit in die zweite Hälfte hinein war das Spiel ausgeglichen und Opladen musste sich  auch beim "Pfostengott" bedanken, dass gleich sechs unserer Würfe lediglich Pfosten oder Latte trafen. Die oft hieraus entstehenden Schnellangriffe  wusste Opladen souverän zu nutzen, so dass es am Ende für uns nicht reichen sollte. Mit 17:12 setzten sich erleichterte Opladener am Ende gegen uns durch.
Schwer enttäuscht und sichtlich erschöpft, musste direkt im Anschluss, ohne Pause, das Spiel um Platz drei ausgetragen werden. Alle Bemühungen des Trainerteams die Jungs nochmal zu motivieren ihre letzten Reserven zu aktivieren, scheiterten dann leider, so dass dann auch das Spiel um die "Goldene Ananas" gegen HSV Solingen-Gräfrath nach 5:5 zur Halbzeit mit 9:14 verloren ging.

Fazit: das Trainerteam ist stolz auf die erbrachte Leistung. Deutliche Fortschritte, wohl auch bedingt durch die Vielzahl der Testspiele der vergangenen Wochen, waren zu erkennen und die Erkenntnis gereift, sich auch vor starken Teams wie Dormagen oder Opladen nicht verstecken zu müssen. Zudem ist Platz vier von 18 Mannschaften in einem gut besetzten Turnier ein sehr gute Leistung.

20.05.2017

C-Junioren: schmerzhafte Kreisqualifikation für das junge Team

Am Samstag fand die Kreisqualifikation in Solingen beim Gastgeber HSV Solingen-Gräfrath statt. Nachdem sich die C-Junioren neu aufstellen mussten, weil es zu wenig Spieler des 2003 Jahrgangs und ein sehr „junge“ 2004 Jahrgangsmannschaft gab. (viele haben erst Ende 2016 mit dem Handballspielen begonnen), war es eine große Herausforderung für den Trainer in der stark besetzten Gruppe zu bestehen. In der Vorbereitung wurden einige Trainingsspiele absolviert, um den Leistungsstand zu ermitteln und die Mannschaft auf allen Positionen möglichst stark aufzustellen. Dies ist, wenn man den Beginn des ersten Spieles gesehen hat auch gut gelungen, bis zum Zeitpunkt des Verletzungsausfalles einer der Stützen in dem Team.

An dieser Stelle alles Gute und baldige Genesung an Nino.

Im ersten Spiel trafen die C-Junioren auf den TSV Aufderhöhe. Hier war den Spielern die Nervosität anzumerken. Viel kleinere technische Fehler und verworfene Abschlüsse, aufgrund des hervorragenden Torwarts der Gegner. Durch die Verletzung des Rückraumspielers gab es einen schmerzhaften Bruch in der Mannschaft und die Spieler verloren ihren Faden. Am Ende musste sich die SGL mit 6:10 geschlagen geben. Es war jedoch noch alles möglich, doch um ein Vielfaches schwieriger.

Im zweiten Spiel bekamen es die C-Junioren mit der Mannschaft vom TV Haan zu tun, eine eingespielte Truppe mit einem lauf- und dribbelstarken Mittelmann. Durch einige Umstellung versuchte der Trainer gegen die eingespielte Mannschaft ein Konzept zu finden, doch zu viele Unsicherheiten ermöglichten den Haaner einen leichten Sieg einzufahren (18:12). Aber auch hier muss man der C-Junioren großen Respekt zollen, da sie sich nicht aufgegeben haben und ihr Möglichstes versuchten.

Im bedeutungslosen Spiel (bezüglich des Weiterkommens in die nächste Runde) gegen den Gastgeber HSV Solingen-Gräfrath bekamen jetzt auch die „blutjungen“ Spieler mehr Einsatzzeiten, um sich beweisen und zeigen zu können. Hier spielte das Ergebnis eine untergeordnete Rolle. Für den Trainer war es wichtig zu sehen, an welchen „Baustellen“ er in der Vorbereitung auf die Kreisligasaison arbeiten muss.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg an den TV Haan (Tabellenerster) und die HSV Solingen-Gräfrath in den weiteren Qualifikationsturnieren.

20.05.2017

D2-Junioren: Licht und Schatten...

...liegen manchmal nahe beianander. Allerdings waren die Voraussetzungen der letzten beiden Spiele auch sehr unterschiedlich . Gegen die teils jahrgangsältere Mannschaft von Refrath Hand und deren defensives Deckungsystem hatten wir am vergangenen Donnerstag keine Chance und verloren sehr deutlich. Es war zudem ein gebrauchter Tag, an dem kaum einer Normalform aufwies.

Am heutigen Samstag durften wir mit dem BHC eine jahrgangsgleiche Mannschaft begrüßen, die wir in der abgelaufenen Spielzeit, zuletzt mit vier Toren, schlagen konnten. Hier zeigten wir uns, obwohl gleich sieben Spieler fehlten, von unserer besseren Seite. Nach einem 8:0 Start, gingen wir mit 10:3 in die erste Drittelpause.
Auch in den folgenden beiden Dritteln konnten wir den Vorsprung weiter halten. Permanente Blockwechsel und zum Ende fehlendes Zielwasser führten dazu, dass der Vorsprung im Wesentlichen nur verwaltet wurde. Mit 17:9 und 25:14 endeten die weiteren Abschnitte. Sieben verschiedene Torschützen sprechen eine deutliche Sprache.
Nach zuletzt 7 Testspielen in den vergangenen drei Wochen, wird nun erstmal wieder trainiert, um dann am Quirinius Cup in Neuss, einem international besetzten Turnier, teil zu nehmen.

15.05.2017

D2-Junioren: Ein hartes Programm...

Nachtrag

...spult derzeit die männliche D2 Jugend ab. So finden derzeit wöchentlich gleich mehrere Testspiele statt, um die Saisonpause zwischen Ostern und Sommer zu füllen.
Am gestrigen Samstag begrüssten wir zunächst, wie in der Vorwoche, die D1 der Bergischen Panther. Nachdem es in der letzten Woche eine 42:21 Niederlage gab, wollte man es diese Woche besser machen. Erneut über drei Drittel, zeigte Mannschaft eine sehr engagierte Vorstellung.
So lag man zwar zur Halbzeit mit 8:12 zurück, konnte aber durch hohen Einsatz bis zum Ende des  zweiten Drittels auf 23:23 aufholen.
In den letzten 10 Minuten war der Akku schon merklich erschöpft und es stand zum Abpfiff 27:28 für die Gäste.
Für uns also eine klare Steigerung zur Vorwoche.
Im Anschluss war ein zweites Spiel angesetzt, gegen den letztjährigen Ligarivalen HSV Gräfrath. Einer Mannschaft, mit der wir uns normalerweise auf Augenhöhe befinden (zwei Siege in der abgelaufenen Saison), konnten wir kein Paroli mehr bieten. Neben 7 Alutreffern, die ein besseres Ergebnis verhinderten , waren wir nach dem guten Spiel gegen die Panther nicht mehr in der Lage läuferisch mitzuhalten, so dass die Gäste ein TG Tor nach dem anderen warfen. Dennoch war dieses Spiel nicht gänzlich ein Muster ohne Wert, so war es für den ein oder anderen einen gute Erfahrung war an und auch über die eigenen Grenzen zu gehen.
Die nächsten Härtetests stehen schon an. Kommenden Donnerstag spielen wir bei Refrath/Hand, einer sehr starken Mannschaft aus dem Mittelrhein, Samstag danach begrüssen wir den Bundesliganachwuchs vom BHC in eigener Halle.

13.05.2017

E2-Junioren: Neuland...

...betrat die gerade aus der F Jugend entsprungene E2 Jugend beim ersten Testspiel als E Jugend. Nicht nur, weil es für die Kinder das erste echte Auswärtsspiel war, sondern auch, weil man zum ersten mal über das Großfeld spielte.
Eingeladen wurden wir von der E2 Jugend des TV Moers Kapellen, eine kleine Weltreise im Vergleich zu den bisherigen Verhältnissen. Eine gewisse Grundnervosität war spürbar, die mit dem Anpfiff aber weitestgehend verflogen war. Über 2x20 Minuten + 10 Minuten Verlängerung zeigten alle Kinder eine sehr engagierte Leistung und waren mit Eifer bei der Sache. Dass phasenweise noch viele einfache Fehler
passierten und ab und zu die Aufmerksamkeit schwand, ist den Kindern in diesem Alter natürlich noch zuzustehen. 
Die quirligen Gastgeber stellten uns vor ein hartes Stück Arbeit. Letzten Endes konnten wir nicht nur allen viel Spielzeiten geben, sondern viele verschiedene Torschützen führten am Ende zu einem deutlichen 17:12 Sieg.

07.05.2017

D2-Junioren: Nach der Saison ist vor der Saison

Während für die meisten Teams die Saison beendet ist, ist die neue D2Jugend schon wieder fleissig. Um sich schnell an ältere Gegner (jetzt sind wir wieder die Kleinen) und den grösseren Ball zu gewöhnen, standen am Samstag 2 Testspiele an. Zu Gast war zunächst die Mannschaft der Bergischen Panther, die mehrheitlich schon 1 Jahr DJugend hinter sich haben. In Körpergrösse und Athletik wesentlich weiter entwickelt, musste man zum Ende nach 3 Dritteln eine deutliche Niederlage hinnehmen. Dennoch sind wir zufrieden damit, dass wir phasenweise gute Gegenwehr leisten konnten und sich die Panther ordentlich anstrengen mussten. In der nächsten Woche gibt es die Chance auf Revanche, wobei dann nicht nur Jan sondern auch Lars fehlen wird.


Der 2. Gegner war die Mannschaft der TG 81 Düsseldorf. Hier wurde fast ausschließlich in neuen Formationen gespielt, dennoch gab es hier nach 3 Dritteln einen deutlichen Erfolg. Besonders erfreulich: Mit Leon und Paul konnten sich direkt unsere beiden Neuzugänge in die Torschützenliste eintragen. Neben dem Rückspiel gegen die Panther spielen wir am kommenden Wochenende gegen die DJugend aus Gräfrath. Auch wenn wir nicht in Bestbesetzung auflaufen werden, wollen wir hier vollen Einsatz zeigen.

  • 1