Handball - Junioren

Herzlich Willkommen bei der SG Langenfeld Handball Jugend.

Hier gibt es alle Informationen zu unseren Jugendmannschaften:

weitere Infos - Berichte - Tabellen - Spielpläne.

Hier geht es zu den Mannschaften 2018/2019.

Facebook & sis-Handball

Hinweis: Mit dem Klick auf "SIS-Handball und #langenfelderhandballschule" verlassen Sie die Homepage der Sportgemeinschaft Langenfeld und gelangen zu einer externen Website. Diese Website unterliegt der Haftung ihres Betreibers. Details: s. Impressum - externe Links 

Aktuelles - News - Infos - Berichte

Wild Youngster - kompakt

Spiele am Wochenende

 

Hier findet ihr Aktuelles - News - Infos - Berichte

Spielberichte und anderes Berichtenswertes (gerne auch mit Foto) bitte direkt an Christof Welters schicken. Danke.

Ihr möchtet in alten Zeiten schwelgen, eine Saison revue passieren lassen, Mannschaften vergangener Jahre anschauen dann folgt uns ins Archiv

 

Aufruf an alle Kinder / Jugendlichen die Spaß haben das Handballspielen zu erlernen / zu vertiefen:

Wir freuen uns über weitere handballbegeisterte Kinder / Jugendliche.
Kommt doch einfach mal zum Probetraining vorbei.

Trainingszeiten der Wild Youngster Teams

Aufruf an alle handballbegeisterte Mädchen zwischen 8 und 11 Jahren, die unter ihresgleichen trainieren und spielen möchten.

Neues Trainingsangebot: Mittwochs von 16.00 - 17.30 Uhr in der KAG 1

 

Saison 2018/2019

16.09.2018

D2-Junioren: Unlösbare Aufgabe

Zum Saisonbeginn haben wir die 1. Mannschaft des Bergischen HC begrüsst. Die Rollen waren von Anfang an klar verteilt. Unkonzentriert gespielte Pässe haben den Gegner zu schnellen und einfachen Toren eingeladen und obwohl Corin im Tor einige schöne Paraden zeigte, stand es zur Halbzeit 3:20. Nach der Pause haben wir die Abwehr besser in Bewegung gebracht und die Lücken genutzt. So gelangen uns in den ersten 8 Minuten 6 Tore. Selber ließen wir nur 8 Tore zu. Darauf wollen wir in den nächsten Spielen aufbauen. Leider ging zum Ende die Konzentration wieder verloren, so dass es am Ende 11 :45 stand.

Es spielten: Corin (Tor), Janis 1, Femke 1, Julian 4, Bengt 4, Jonas, Juli 1, Moritz, Joaquin

16.09.2018

D1-Junioren: Einstand nach Maß

Gegen die Zweitvertretung der Junglöwen waren die Kräfteverhältnisse schnell geklärt. Nach zehn Minuten stand es 13:4 bevor es mit 21:5 in die Pause ging. In Hälfte zwei wollten wir das Tempo aufrecht erhalten, was auch weitestgehend gut gelang. 39:13 war der Endstand. Bennet (11/1) und Lars (7/1) waren heute am treffsichersten. Noah im Tor hielt, was zu halten war.

16.09.2018

B-Junioren: Trotz schlankem Kader erfolgreich

Ersatzgeschwächt mit nur 2 gelernten Rückraumspielern und einem Kader von nur 8 Feldspielern und 2 Torhütern ging es für die B-Jugend heute nach Wülfrath zum Saisonauftakt. Nicht gerade ideale Vorzeichen für einen erfolgreichen Saisonstart also.

Doch die Mannschaft kam dennoch gut ins Spiel und Moritz (eigentlich Links-Außen) fand sich auf seiner neuen Position im rechten Rückraum erstaunlich gut zurecht. Schon in der 6ten Minute erziehlte er sein erstes Tor (3:2). Die 3:2:1-Deckung der SGL-Jungs war wie gewohnt hart, aber fair und ließ wenige Würfe auf das Tor zu. Dennoch liefen die Jungs bis zur 20ten Minute immer einem Rückstand hinterher. (7:4) Nach einem Team-Timeout schlossen die Jungs auf und konnten durch ein Tor von Lukas zur Halbzeit zum ersten Mal ausgleichen (7:7).

Aus der Halbzeit kamen unsere Jungs deutlich frischer wieder und gingen zum ersten Mal in Führung. Die neuen taktischen Vorgaben wurden erfolgreich umgesetzt und führten ein ums andere Mal zum Torerfolg. Die Deckung blieb hochpräsent und verhinderte den Durchbruch des Wülfrather Rückraums. Bis zur 40ten Minute (13:16) konnte ein 3-Tore-Abstand relativ sicher gehalten werden.

Dann erhielt Ole die erste Zeitstrafe und das Spiel wurde wieder umkämpfter, in der 44ten Minute gelang den Wülfrathern ein Doppelschlag vom 17:19 zum 19:19 und außerdem erhielten sowohl Lorenz als auch Moritz eine 2-Minuten-Zeitstrafe.

Somit spielten wir nun 4 gegen 6, bzw. 3 gegen 5, denn Philipp war aufgrund seiner Treffsicherheit kurz genommen worden. Diese Aufgabe meisterten die Jungs jedoch entgegen jeden Erwartens stark. Lukas zeigte seinen starken Wackler und erziehlte somit in doppelter Unterzahl das 19:20, Erik parierte zwei Würfe der Wülfrather. Wieder vollzählig gelang sogar noch das 19:21 und 19:22 vor Spielende, die Jungs erkämpften sich trotz aller Widrigkeiten erfolgreich den Sieg zum Saisonauftakt.

Es spielten: Erik, Laurids - Lorenz, Lukas, Mark, Moritz, Nihad, Ole, Philipp, Robin.

15.09.2018

E1-Junioren: Wie die Feuerwehr

Im Spiel gegen Radevormwald konnten auch vier Absagen die 2008er Kids nicht aufhalten. So verblieb zwar nur ein Wechselspieler, aber dies sollte sich am heutigen Tag nicht weiter negativ bemerkbar machen. Von Beginn an zeigten die Mädels und Jungs wie ordentliche Abwehrarbeit auszusehen hat, die 7:0 Führung war das logische Resultat. Bis zum 16:1 ging es munter so weiter, bevor dann vier Minuten vor dem Ende es etwas "überwild" wurde und wir mit 18:4 in die Pause gingen.

Mit dem Vorsatz auch die zweite Hälfte wieder geordneter zu bestreiten, gelang den Gastgebern aus Rade erst beim 6:31 das zweite Tor und letzte Tor in Hälfte zwei. 6:34 war letztlich der Endstand. Benjamin zeigte als Ersatzkeeper ordentliche Paraden, Stefan und Luca waren mit je 8 Treffern am treffsichersten. Celina und Yanic folgten mit je 6 Treffern und Mattis (5) und Finn(1) komplettierten die Torschützenliste. Leo glänzte mit toller Defensivarbeit.

Nächste Woche geht es gegen den Haaner TV gegen das "Schwergewicht" der Gruppe, eine echte Standortbestimmung!

15.09.2018

A-Junioren: Zittersieg zum Saisonauftakt

Erst einmal zur Klarstellung: Ja, es gibt eine männliche A-Jugend bei der SGL mit heute 10 Feldspielern und ab Januar 2019, durch die Rückkehr von Laurin Röder werden es gar 11 Feldspieler sein. Nach der Qualirunde zur Oberliga konnte der Jugendbereich damit nicht unbedingt rechnen. Erst durch die Zusagen der heutigen Spieler Bastian Krämer, Manuel Ettel, Lennart Kühnel, Noah Kierdorf, Patrik Welters, Jonas Grosse Enking, Frederik Schämann, Nils Wüst, Rückkehrer Jan Sadzik und Ben Steverding konnte die A-Jugend erst nach den Sommerferien sicher neu formiert werden und vom neuen Trainer Ulrich Karl (bisher B-Jugend[m]) übernommen werden. Sein bisheriger Co-Trainer Moritz Karl, übernahm fließend das Traineramt der B-Jugend [m]. Ende der letzten Saison (Ende April) hatte die A-Jugend noch drei Torleute, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Daher wird diese Position durch B-Jugend-Torleute besetzt. Überhaupt rücken beide Mannschaften durch den gemeinsamen Trainingsbetrieb enger zusammen.

Nun zum Spiel. Von den 10 Feldspielern standen familiär und verletzungsbedingt gerade einmal noch 6 Feldspieler zur Verfügung, sodass Trainer Ulrich Karl die Mannschaft mit 6 Feldspielern der B-Jugend ergänzen musste.

Scheinbar mussten alle Spieler der SGL-A auf der Platte auf Grund der fehlenden Vorbereitung, erst einmal wieder den Spielmodus einschalten. Nach den 0:1, 1:2, 2:3 Rückstände konnte die SGL –A erstmals in der 7 Minute mit 4:3 die Führung übernehmen. Bis zum 9:9 (15 Minute), 10:9 konnten die A sich nicht entscheidend absetzen. Die erste Zeitstrafe des Spiels gegen unseren Gast aus Wuppertal (17 Minute) wurde mit drei Treffern bei nur einem Gegentreffer konsequent zur 13:10 Führung genutzt und anschließend zur 20:14 Halbzeitführung ausgebaut.

Nach dem Pausentee verlor das Spiel an Spielqualität, da beide Teams ihren Erfolg in 1:1 Einzelaktionen suchten, Spielzüge und -abläufe der ersten Halbzeit? Fehlanzeige. Dennoch konnte unsere A ihre Führung schnell auf 23:15 (34 Minute) ausbauen. Die Wuppertaler kämpften sich in ihrer Unterzahl durch 4 Treffer auf 27:21 (44 Minute) heran und nutze anschließend unsere Unterzahl konsequent mit 4 Treffern, davon alleine 3 Tempogegenstöße, zum 27:25 (48 Minute) aus und glichen in der 50 Minute gar zum 27:27 aus. Unsere Mannschaft legte zum Glück kurzzeitig einen Zwischenspurt zum 30:27 ein. Dieser erneute 3 Tore Vorsprung, schmolz in der Schlussphase der Partie auf Grund der Unterzahl unserer A-Jugend auf 1 Tor zum 31:30 Endstand.