Handball - Junioren

Herzlich Willkommen bei der SG Langenfeld Handball Jugend.

Hier gibt es alle Informationen zu unseren Jugendmannschaften:

weitere Infos - Berichte - Tabellen - Spielpläne.

Hier geht es zu den Mannschaften 2018/2019.

Facebook & sis-Handball

Hinweis: Mit dem Klick auf "SIS-Handball und #langenfelderhandballschule" verlassen Sie die Homepage der Sportgemeinschaft Langenfeld und gelangen zu einer externen Website. Diese Website unterliegt der Haftung ihres Betreibers. Details: s. Impressum - externe Links 

Aktuelles - News - Infos - Berichte

Wild Youngster - kompakt

 

Ergebnis der Abteilungswahl

 

Herzlichen Glückwunsch!

Am 22.01.2019 wurde auf der ordentlichen Mitgliederversammlung der Handball-Abteilung mit großer Mehrheit der neue Abteilungsleiter Thorsten Scholl, sowie die beiden Stellvertreter, Dennis Werkmeister und Martin Glass, gewählt.

SG Langenfeld 92/72 e.V

 

 

Hier findet ihr Aktuelles - News - Infos - Berichte

Spielberichte und anderes Berichtenswertes (gerne auch mit Foto) bitte direkt an Christof Welters schicken. Danke.

Ihr möchtet in alten Zeiten schwelgen, eine Saison revue passieren lassen, Mannschaften vergangener Jahre anschauen dann kommt mit ins Archiv

 

Aufruf an alle Kinder / Jugendlichen die Spaß haben das Handballspielen zu erlernen / zu vertiefen:

Wir freuen uns über weitere handballbegeisterte Kinder / Jugendliche.
Kommt doch einfach mal zum Probetraining vorbei.

Trainingszeiten der Wild Youngster Teams

Aufruf an alle handballbegeisterte Mädchen zwischen 8 und 11 Jahren, die unter ihresgleichen trainieren und spielen möchten.

Neues Trainingsangebot: Mittwochs von 16.00 - 17.30 Uhr in der KAG 1

 

Saison 2018/2019

23.09.2018

A-Junioren: Chancenlos beim Top-Favoriten Bergische Panther

Für die A-Jugend stand am Sonntagmittag (12:00 Uhr) das Auswärtsspiel bei den Bergische Panthern, dem Top-Titelanwärter der Kreisliga, auf dem Programm. Leider bleibt der Mannschaft im Moment irgendwie nichts erspart. Am Sonntag morgen meldete sich Noah neben Freddy und Nils auch noch krankheitsbedingt ab. Nun standen Trainer Ulrich Karl genau 7 spielberechtigte Feldspieler zur Verfügung und die B-Jugend musste ebenfalls am Sonntag bereits um 9:30 Uhr in Gräfrath spielen. Somit blieb den Spielern der B (Jahrgang 2002) genau 1 Stunde Zeit um nach Burscheid zur A zu kommen. Dank der Unterstützung der Eltern gelang dies und die Spieler der A und B konnten sich gemeinsam auf das Spiel vorbereiten.

In den ersten Minuten konnten wir noch vor allem durch eine starke Abwehrleistung überzeugen. Es dauerte 4 Minuten bis die Panter in ihren Spielfluss fanden und mit 1:0 und 2:0 (6 Minute) in Führung gingen. Gegen die starke Abwehr der Panter kamen wir wiederum im Angriff nur mühsam zu Chancen und so kamen wir erst in der 6 Minute durch einen 7 Meter zu unserem ersten Torerfolg. Drei Zeitstrafen gegen uns (8, 13 und 16 Minute) nutzten die Panther konsequent aus und setzten sich über 5:2, 7:2 und 9:2 deutlich ab, bevor wir in der 20 Minute auf 9:3 verkürzen konnten. Dadurch das Basti als einziger Kreisläufer bereits nach 15 Minuten 2 Zeitstrafen gefangen hatte, musste zu allem Überfluss auch noch unsere Deckung umgebaut werden und Lennart brummte der Schädel nach einem harten Zusammenprall mit seinem Gegenspieler. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit rackerten wir uns ab um gegen die starke Deckung der Panther überhaupt zum Torerfolg zu kommen, auch weil jeder Versuch eine Sperre zu setzen bereits als Offensivfoul durch die Schiedsrichter abgepfiffen wurde. Zum Pausentee lagen wir dann bereits 16:6 zurück.

Die Zweite Hälfte fing an wie die erste endete. Unsere Fehlwürfe und technischen Fehler nutzten die Panther konsequent zum Tempogegenstoß und erzielten durch diese zahlreiche einfache Tore. Erik im Tor konnte den einen oder anderen TG noch entschärfen, wurde bei anderen Versuchen durch weit in den Wurfkreis springende Panther zwei oder dreimal knapp vor der Torauslinie regelrecht gefällt, was von den Schiedsrichtern nicht geahndet wurde. Unsere Deckung glich zudem eher einem Schweizer Käse und so kassierten wir Tor um Tor bei nur noch wenig Gegenwehr (27:9; 46 Minute). Auch die vollständige Einwechselung des Rückraum der B-Jugend konnte unsere Angriffs- und Abwehrspiel zwar etwas stabilisieren aber die hohe Niederlage mit 31:13 nicht verhindern.

Fazit: Ja wir sind gefallen, stehen aber wieder auf.

Es spielten aus der A: Lennart, Patrik, Joni, Manuel, Jan, Basti, Ben; unterstützt wurden wir aus der B durch: Erik, Moritz, Lorenz, Tom, Philipp.

23.09.2018

D3-Junioren: "Krimi" - Auftakt nach Maß

geschaftt - riesiger Jubel

Besser hätte der Auftakt im ersten Jahr der D3 Jugend nicht gelingen können. Zum Auswärtsspiel beim Haaner TV reiste die Mannschaft erwartungsfroh an - begleitet von vielen Fans. In der ersten Halbzeit zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Heimmannschaft mit schnellen Vorstößen etwas im Vorteil war. Immerhin verlangte unsere frühe Deckung auch einen erheblichen konditionellen Aufwand. Keine Mannschaft konnte sich jedoch entscheidend absetzen , so dass Haan mit 13:12 in die Halbzeit gehen konnte.

Jetzt folgten schwierige 10 Minuten für uns - der Gegner konnte auf 18:12 enteilen. Das Spiel schien fast schon entschjeden - aber nur fast. Durch 3 Tore in Folge wurde unser Kampfgeist geweckt. Der Haaner Vorsprung wurde danach immer kleiner - mit der Folge unseres Ausgleichs zum 21:21 etwa 5 Minuten vor dem Ende. Jetzt führte Hitchcock Regie. Beide Seiten hatten noch klare Chancen, die die guten Torhüter auf beiden Seiten allerdings entschärfen konnten. 50 Sekunden vor Schluß gingen wir dann in Führung (22:23) Der Gegner hatte noch Zeit für einen letzten Angriff - unsere Abwehr war aber hellwach, fing den Angriff ab und fast mit der Schlußsirene erhöhte Jan mit seinem 9 Treffer auf 22:24. Erfolg über den Kampf könnte man also auch titeln. Prima gemacht - weiter so "Wild Youngster"

Die Mannschaft zeigte eine insgesamt ausgeglichene Leistung, nicht nur die Torschützen überzeugten. Edin steuerte 7 Treffer, Arne 2, Bengt 2, Jarden, Nico und  Felix je 1 und - besonders erfeulich auch Mayleen steuerte 1Treffer bei

23.09.2018

D1-Junioren: Defensivlehrstunde

Zumindest in Halbzeit 1 zeigte die offene Manndeckung unserer Jungs, zu was sie im Stande ist. Beweglich von Beginn an, wurden sämtliche Räume zugestellt und die Ballgewinne unmittelbar in Gegenstoßtore umgewandelt. Nach 9:0 gelang Haan das erste Tor, bevor die Gastgeber kurz vor dem Pausentee zum zweiten Treffer kamen. 17:2 war der Pausenstand, der Akku aber offenbar mehr als halbleer. Andernfalls ist der kurze "Einbruch" zum Start der Hälfte 2 nicht zu erklären. Bis zum 23:8 in Minute 10 konnte Haan die zweite Hälfte für sich entscheiden, bevor wir zum Endspurt ansetzten und den 29:9 Endstand herstellten. Alle Feldspieler erzielten mindestens einen Treffer,  Lars mit 9, Bennet und Magnus mit je 5 Toren waren heute am treffsichersten. Noah leitete oftmals nach guten Paraden tolle Schnellangriffe ein.

23.09.2018

Weibl B-Junioren: Erster Sieg im 2. Spiel

Unsere weibliche B Jugend hat sich am Sonntag Morgen die ersten Punkte dieser Saison erkämpft. Zur Halbzeit lag die Mannschaft noch mit 2 Toren zurück (6:8).  In der 2. Hälfte hat dann aber die 3:2:1 Deckung immer mehr dicht gehalten und so für Frust beim Gegner gesorgt.  So konnten sich die Mädels dann rankämpfen und am Ende mit 13:12 gewinnen! 30 Sekunden vor Schluss hat Aaliyah den Sieg mit einem gehaltenen 7m festgehalten. Heute hat aber das ganze Team den Sieg zusammen erkämpft.  Beste Werferin mit 6 Toren war heute Sophia!

Weiter so Mädels !!!

23.09.2018

B-Junioren: Sieg trotz Harz

Die B-Jugend musste heute früh raus: Unmenschliche Anwurfzeit - 9:30 Uhr in Gräfrath.

Die schien jedoch kein Problem zu sein, die Jungs kamen gut in Spiel und konnten sich bereits zur 10ten Minute mit 3 Toren absetzen (3:6), ein schönes Spiel sollte es dennoch nicht werden:
Da sich die Gräfrather Jungs für ein Spiel mit (übermäßig) viel Harz entschieden, konnten, so schien es zwischenzeitlich, keine der beiden Mannschaften das Spielgerät vernünftig kontrollieren. Bälle wurden den Mitspielern über 3 Meter auf die Füße geworfen und der ein oder andere Torwurf näherte sich eher der Decke als dem gegnerischen Tor.

Insgesamt hatten wir den Gräfrather Angriff relativ gut im Griff, konnten aber aus der aggressiv agierenden Deckung selten schnell umschalten, auch weil lange Pässe mit dem unkontrollierbaren Spielgerät nicht ankamen. Es gelang über das gebundene Spiel dennoch bis zur 20ten Minute einen relativ sicheren 4 Tore Abstand (6:10) zu erspielen.
Dann erhielt Lorenz eine Zeitstrafe und die Gräfrather schlossen mit einem Doppelpack auf 8:10 auf.
Die Jungs hielten den 2 Tore Abstand und eroberten sich sogar noch einmal den Ball, der Tempogegenstoß wurde jedoch leider verworfen.
Somit waren die Gräfrather 20 Sekunden vor der Pause erneut im Angriff und hatten die Möglichkeit, auf 1 Tor zu verkürzen.
Lorenz antizipierte jedoch stark und er0berte rund 10 Sekunden vor Schluss erneut den Ball.
Philipp schaltete schnell und erzielte in der letzten Sekunde das Tor zum 9:12 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit hatten sich die Gräfrather wohl gedacht unsere Jungs mit noch mehr Patte verunsichern zu können und so wurde der Ball zugekleistert als sollte daraus eine Sankt-Martins-Laterne gebastelt werden.
Diese Idee ging aber eher nach hinten los, denn den Gräfrathern fehlte vorne jegliche Ballsicherheit und Lorenz fing 3 Bälle hintereinander ab.
Aus dem gebundenen Spiel hatte die Gräfrather Abwehr uns wenig entgegenzusetzen und so wurden alle 3 Ballbesitzphasen mit einem Torerfolg abgeschlossen (28’: 9:15).

Auf beiden Seite führte das Harz zu zahllosen technischen Fehlern, doch unsere Deckung stand insgesamt besser und so konnten wir uns weiter absetzen (35’: 13:17, 40’: 15:21).

Nun war das Spiel gelaufen und die Jungs spielten es souverän herunter, auch wenn Tom 2 Minuten vor Schluss scheinbar keine Kondition mehr hatte und sich daher mit Hilfe der Schiedsrichter durch eine berechtigte Rote Karte auswechseln ließ.
Endstand: 16:24.

Gratulation an die Jungs zum Sieg, der durch die starke Deckungsleistung bei befriedigenden Chancenverwertung trotz ungünstiger Umstände  (Harz) erarbeitet wurde.
Besondere Gratulation an unseren Rückraum-Neuzugang Nicklas zu seinem ersten Pflichtspiel im SGL-Trikot.

Wir freuen uns auf ein Rückspiel ohne klebrige Hände!

Es spielten: Erik, Laurids - Philipp (8), Lorenz (6/3), Moritz (5), Lukas (3) Tom (1), Ole (1), Mark, Phin, Nicklas, Nihad.