Inline-Skaterhockey

Eishockey ohne Eis? Auf Inlinern
kann man das ganze Jahr Hockey spielen.
Willkommen bei den DEVILS

In unseren Artikeln finden Sie Links zu den Spielberichten des ISHD und der Devils Flickr Seite. Hinweis: Mit dem Klick auf die Links verlassen Sie die Homepage der Sportgemeinschaft Langenfeld und gelangen zu einer externen Website. Diese Website unterliegt der Haftung ihres Betreibers. Details: s. Impressum - externe Links

04.11.2017

SGL Devils Damen stehen nach Sieg in Berlin im Finale um die Deutsche Meisterschaft

Nach dem 11:0 im Hinspiel machten die Devils in Berlin mit einem ebenso deutlichen 0:9 (0:2/0:4/0:3) Auswärtssieg den sprichwörtlichen Sack zu und stehen nun als erstes Team im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Da es im zweiten Halbfinale zwischen den Assenheim Patriots und den Bockum Bulldogs Unentschieden steht, entscheidet nächste Woche das dritte Spiel, wer der Gegner der SGL DEVILS sein wird.

Trotz des Vorteils im Rücken, das erste Spiel deutlich gewonnen zu haben, mahnte Trainer Sebastian Raufuß seine Mannschaft von Beginn an mit voller Konzentration zu spielen. Ziel war ganz klar, mit einem Sieg in Berlin ein drittes Spiel überflüssig zu machen und die Zeit für die Vorbereitung für die Finalspiele zu nutzen. Die Partie startete dennoch etwas schleppend, trotz höherem Spielanteil kämpften die DEVILS zunächst mit dem ungewohnten Boden, dem titschenden Ball und ein bisschen mit sich selbst.

So fiel der erste Treffer durch Anna Goldschmidt auch erst in der 12. Minute, ein Distanzschuss ins rechte obere Eck. Berlin stand in der kleineren Halle in der Verteidigung vor dem Tor kompakter und so waren es vor allem Schüsse aus der zweiten Reihe, die gefährlich wurden. So auch das Tor zum 0:2, eine klassische Bogenlampe, die aufgrund von fehlender Sicht für Berlins Goalie, direkt im Tor landete. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Drittelpause.

Trotz der Führung konnte Langenfeld mit der Leistung bisher noch nicht zufrieden sein, zu wenig gefährlich die Offensive, zu selten effektives Zusammenspiel. Die Pausenansprache schien auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein, denn der Mittelabschnitt gestaltete sich wesentlich dynamischer und somit auch torgefährlicher. In der Folge konnten die DEVILS durch Anna Goldschmidt (3x) und Tanja Golebiowski auf 0:6 erhöhen. Goalie Eva Schmachtenberg hatte auch in diesem Abschnitt eher weniger Bewegung und machte im Schlussdrittel Platz für Melanie Malewski.

Die letzten 20 Minuten schlossen sich nahtlos an das Mitteldrittel an, Langenfeld mit mehr Ballbesitz und Zug zum Tor, Berlin defensiv mit einigen Konterversuchen, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Dafür punkteten die Langenfelderinnen noch mal. Die Schwestern Anna Goldschmidt (2x) und Marie Goldschmidt sorgten für den 0:9 Endstand.

Die ersten beiden Schritte auf der Zielgeraden zur Meisterschaft sind geschafft, nun heißt es sich konzentriert weiter auf die wichtigsten Spiele der Saison vorbereiten. Während die zweite Halbfinal-Paarung am kommenden Wochenende ins dritte Spiel geht, können die DEVILS nun noch einmal fokussiert ins Training gehen, um dann (hoffentlich) auch die Schritte 3 und 4 erfolgreich zu machen. Fest steht, dass das erste Spiel der Best-of-Three Finalserie am Wochenende 18./19.11. in Langenfeld stattfinden wird – der genaue Zeitpunkt folgt in Kürze. PM

ISHD-Spielbericht

31.10.2017

Jahresabschluss der SGL DEVILS

Hallo DEVILS,

am Samstag, den 30.12., findet das diesjährige Mixed-Weihnachtsturnier der SGL DEVILS statt. Teilnehmen darf wie immer jeder, der Lust hat. Meldet euch bitte frühzeitig über das Gästebuch an (Freischaltung folgt im Laufe des November), damit wir die Teams ausgewogen zusammenstellen können. Wir treffenn uns um 9 Uhr in KAG 1. Dort findet die endgültige Teameinteilung statt und dann geht es in beiden Hallen los. Das Finale wird voraussichtlich gegen 16 Uhr gespielt.

Es wäre klasse, wenn wir auch in diesem Jahr wieder ein kleines Catering zusammenbekommen. Wer Lust hat, kann gerne Kuchen oder Fingerfood mitbringen. Danke. Mittags werden wir wieder Pizza bestellen.

28.10.2017

Gelungener Start in die Play-off-Serie

Nach einer fast perfekten Vorrunde (11 Siege aus 12 Spielen und einem Torverhältnis von 86 zu 26), geht es für die SG Langenfeld DEVILS nun um alles. In den Play-Offs stehen sich die vier besten Teams der 1. Damenbundesliga gegenüber, alle mit dem einen Ziel: Deutscher Meister zu werden. Die Langenfelderinnen starten als Tabellenerste mit einem bestens bekannten Gegner: den Spreewölfen Berlin. Während Langenfeld beide Spiele der Meisterschaftsrunde für sich entscheiden konnte, gingen die Berlinerinnen zuletzt im Pokalfinale als Sieger vom Platz. Ein Pokal steht also schon in Berlin – und wenn es nach den DEVILS geht, sollte es auch bei dieser Zahl für dieses Jahr bleiben.

Als Tabellenerste hatten die DEVILS das Heimspielrecht im ersten Play-Off Halbfinal-Wochenende sicher. Berlin reiste mit kleinem Kader (7 + 1) an, aber das allein sagt ja noch nicht viel. Langenfeld mit 3 Reihen und 2 Goalies und dem festen Willen, ein besseres Spiel als im Pokalfinale abzuliefern. Kurzum, das Vorhaben gelang. Die Offensive der Gastgeber sorgte für mächtig Wirbel in den Reihen der Berlinerinnen und resultierte in 6 Toren, allein in den ersten 20 Minuten. Auch im zweiten Drittel waren die Devils das dominantere Team, die wenigen Kontermöglichkeiten der Spreewölfe wurden rechtzeitig gestört oder endeten spätestens bei Goalie Eva Schmachtenberg. Mit 9:0 ging es in die zweite Pause. Richtig spannend wurde es dann auch im Schlussdrittel nicht mehr, zwei schöne Treffer noch für die DEVILS und das war es dann auch.

11:0 – mit diesem Ergebnis hätte man nicht unbedingt gerechnet. Sich nun aber für das Rückspiel kommende Woche in Berlin auf der sicheren Seite zu wähnen, wäre mehr als fahrlässig. Schließlich standen am heutigen Tag etliche Leistungsträger der Spreewölfe nicht auf der Fläche. Wenn der komplette Kader in Berlin am Start und nicht auf dem Eis ist, wird es erfahrungsgemäß wieder ein spannendes, enges Spiel werden, bei dem jede der beiden Mannschaften potenziell gewinnen kann. 

Nichtsdestotrotz fährt es sich mit dem Heimsieg im Gepäck natürlich um einiges angenehmer nach Berlin, als wenn man einem Rückstand in der Best-Of-Three-Serie hinterherrennen muss. Dieses Wochenende darf sich also noch gefreut werden, bevor dann wieder die Vorbereitung auf das zweite, möglicherweise schon entscheidende Spiel am 4. November in Berlin ansteht. PM

Tore
1:0 Anna Goldschmidt (Marie Schuler)
2:0 Anna Goldschmidt 
3:0 Jana Bagusat (Tanja Golebiowski)
4:0 Anna Goldschmidt
5:0 Kathrin Arnemann (Nadine Herweg)
6:0 Tanja Golebiowski (Jana Bagusat)
7:0 Marie Mayr (Jana Bagusat)
8:0 Anna Goldschmidt (Nele Herweg)
9:0 Jana Bagusat (Fenja Giesler)
10:0 Jana Bagusat (Tanja Golebiowski)
11:0 Nele Herweg (Kerstin Holzapfel)

ISHD-Spielbericht

26.10.2017

Vision Sports Cup '17 erfolgreich beendet

Das 9. Nachwuchsturnier der SGL DEVILS brachte hunderten Hockey-Kids Sport, Spaß und Tombola-Gewinne

Diesmal fand das alljährliche Hockeyturnier der SGL DEVILS am ersten Wochenende der Herbstferien statt. Am Samstag kämpften die Teams aus Bissendorf, Düsseldorf, Duisburg, Iserlohn, Kaarst, Menden, Oberhausen und Pulheim gegen die heimischen DEVILS um die Trophäen. Wir gratulieren den Bissendorfer Panthern, die sich in einem packenden Finale mit 3:1 gegen die Crash Eagles aus Kaarst durchsetzen konnten. Die erstmals ausgetragene Speed-Challenge entschied das dreiköpfige Düsseldorfer Team für sich. Herzlichen Glückwunsch.

Diesmal gab es eine Tombola zugunsten des Kinderhospizes Regenbogenland in Düsseldorf. Die Einnahmen aus dem Losverkauf wurden durch die DEVILS aufgerundet, so dass in den kommenden Tagen eine Spendensumme von 600 Euro übergeben werden kann. Vielen Dank an alle Loskäufer.

Am folgenden Sonntag jagten die Jüngsten aus Assenheim, Düsseldorf, Iserlohn, Kaarst, Krefeld, Menden, Pulheim und Langenfeld durch die Hallen. Nach der Vorrunde, in der es aufgrund der großen Erfahrungsunterschiede der Spieler teilweise sehr deutliche Ergebnisse gab, fand in der Mittagspause wieder einmal das beliebte 1, 2 oder 3 statt. Hier bewiesen die jüngsten Crash Eagles, wie gut sie sich schon in der Welt des Skaterhockey auskennen, dicht gefolgt von den beiden Langenfelder Teams. Im sportlichen Finale mussten sich die Kaarster dann später den an diesem Tag sehr stark aufspielenden Düsseldorf Rams mit 2:0 geschlagen geben (38:0 Tore aus 5 Spielen).

Ein großer Dank gilt wie immer den vielen freiwilligen Helfern, ohne die auch dieses Turnier nicht umsetzbar gewesen wäre. Wir freuen uns schon jetzt auf das Wochenende vom 13. und 14.10.2018, an dem das 10. Nachwuchsturnier der SGL DEVILS ausgerichtet wird. Auch unser Hauptsponsor Vision Sports Trade wird dann wieder mit einem großen Stand und vielen Hockeyartikeln zu Sonderpreisen vertreten sein.

19.10.2017

9. Nachwuchsturnier der SGL DEVILS

20 Schüler- und Bambini-Teams am Start

Am kommenden Wochenende richten die SGL DEVILS den Vision Sports Cup für Schüler und Bambini aus. Beim 9. Langenfelder Skaterhockey-Turnier für Nachwuchsteams kämpfen samstags ab 8.30 Uhr die Schüler um die Trophäen, am Sonntag zeigen die Bambini von morgens an, was sie können. Ein buntes Rahmenprogramm sorgt wie in den vergangenen Jahren für die Entspannung zwischen den Spielen. Die Pausen-Highlights sind diesmal am Sonntag das beliebte 1, 2 oder 3 für die Bambinis und neu für die Schüler am Samstag eine Schuss-Challenge. Selbstverständlich ist Hauptsponsor Vision Sports Trade wieder mit einer Riesenauswahl an Hockey-Artikeln zu Sonderpreisen dabei. Für Essen und Trinken ist natürlich auch gesorgt. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

Die Schüler-Teams am Samstag: Bissendorf Panther, Crash Eagles Kaarst, Düsseldorf Rams, Duisburg Ducks, Mendener Mambas, Miners Oberhausen, Pulheim Vipers, Samurai Iserlohn, 2 x SGL DEVILS.

Die Bambini-Teams am Sonntag: Crash Eagles Kaarst, Crefelder Skating Bears, Düsseldorf Rams, Mendener Mambas, Pulheim Vipers, Rhein Main Patriots, Samurai Iserlohn, 2 x SGL DEVILS.

15.10.2017

Erfolgreicher Saisonabschluss der Junioren

Siege in den beiden letzten Ligaspielen

Am 23.9. empfingen die DEVILS Junioren den derzeitigen Tabellenführer aus Bockum zum letzten Ligaheimspiel der Saison 2017. Trainer Henk Ginsberg standen 11 Feldspieler und zwei Goalies zur Verfügung, um eine passende Antwort auf die deutliche Hinspielniederlage zu geben. Das erste Drittel ging dabei wunschgemäß an die Hausherren durch Tore von L. Busch/Vorlage Bröhl und Bröhl/N. Busch. Im zweiten Spielabschnitt fielen dann Tore auf beiden Seiten: Für Langenfeld trafen Beckmann/L. Busch, L. Busch/Bröhl und Derwort/Barion. So ging es mit 5:3 in die letzte Heimrunde. Nach dem zwischenzeitlichen 6:3 durch das Busch-Duo setzten die Bulldogs nochmals zur Aufholjagd an, kamen jedoch nur noch auf 6:5 ran. So konnte der Tabellenführer keine Punkte aus Langenfeld entführen.

Am 15.10. traten die DEVILS mit einem 15-köpfiger Kader an, um auch das Spiel gegen die Vipers in Pulheim zu gewinnen. Schon in der 4. Spielminute gingen die Gäste aus Langenfeld dann auch durch einen Treffer von Captain Müller auf Vorlage von N. Busch in Führung. Nach dem Vipers-Ausgleich lief es dann für die DEVILS immer besser. Noch im ersten Drittel trafen N. Busch/Beckmann, Bröhl/Abe, Barion/Echstenkämper und Müller. Trotz des weiteren Pulheimer Treffers bedeutete das 2:5 nach 20 Minuten eine erste Vorentscheidung. Im zweiten Abschnitt machten dann die Tore von Abe/Müller, Beckmann und Busch/Busch alles klar. Den Vipers war anzumerken, dass man das Spiel an diesem Tag nicht mehr gewinnen können würde. Im letzen Drittel ließen dann Konzentration und Biss der DEVILS etwas nach. Der Vorsprung konnte nicht weiter ausgebaut werden, aber am Ende stand doch ein respektables 4:10 auf der Anzeigetafel. Herzlichen Glückwunsch!

ISHD-Spielbericht

Mit einem guten dritten Platz ohne einen verlorenen Heimpunkt verabschieden sich die Junioren der SGL DEVILS aus der Saison. Herzlichen Glückwunsch an die Aufsteiger Hilden Flames und Bockumer Bulldogs. FA