Inline-Skaterhockey

Eishockey ohne Eis? Auf Inlinern
kann man das ganze Jahr Hockey spielen.
Willkommen bei den DEVILS

02.07.2017

SGL DEVILS Damen weiter Tabellenführer

Sieben Spiele und der Blick auf die Tabelle in der 1. Damenbundesliga stimmt weiter positiv. Nachdem die SGL DEVILS Damen in der letzten Woche einen Dämpfer in Form einer 3:4 Heimniederlage gegen die Mambas Menden einstecken mussten, waren sie im Spiel gegen die Rhein Main Patriots mit 6:3 wieder auf der Siegerseite.

SGL DEVILS vs. Mambas Menden 3:4

Viele Chancen aber wenig Treffer – so lässt sich das Spiel gegen die Mambas Menden am besten zusammenfassen. Obwohl der Ballbesitz in weiten Teilen auf Seiten der Gastgeber lag, wollte es einfach nicht gelingen, den Ball nicht nur vor das gegnerische Tor zu bringen, sondern auch hinein. Die Gäste agierten hier wesentlich pragmatischer und nutzten ihre Chancen effektiv - 0:1 nach gerade einmal sechs gespielten Minuten. Was ein Weckruf hätte sein können, mündete leider nicht in Toren der DEVILS. Stattdessen gelang den Mambas ein Traumstart nach Maß im zweiten Drittel zum 0:2. Die Antwort der DEVILS folgte glücklicherweise auf dem Fuß: Noch in derselben Minute gelang Tanja Golebiowski (Vorlage Nadine Herweg) der Anschlusstreffer zum 1:2. Leider war dann doch kein Knoten geplatzt, auch wenn viele Chancen zum Ausgleich gegeben waren. Im Gegenteil, die Menden Mambas standen nicht nur vor dem eigenen Tor kompakt, sondern konnten ihre Führung sogar noch auf 1:4 ausbauen. Die Aufholjagd im Schlussdrittel reichte den DEVILS leider nicht mehr, um das Spiel zu drehen. Nach zwei schnellen Treffern von Anna Goldschmidt (Vorlage Marie Mayr) zu Beginn des Drittels wollte das Runde partout nicht mehr ins Eckige. Weder auf der einen (schade) noch auf der anderen (gut so) Seite. Das konsequente Verteidigen der Gäste und der fehlende letzte Zug zum Abschluss führte also zur ersten Niederlage der Saison. Nun hieß es, aufrappeln, aus Fehlern lernen und vor allem kein Spiel als sicher glauben. Die Gelegenheit, die Weichen wieder auf Sieg zu stellen, war schließlich nur eine Woche entfernt.

ISHD-Spielbericht

SGL DEVILS vs. Rhein Main Patriots

Nach der Niederlage gegen die Mambas Menden war allen klar, dass im Spiel gegen die Rhein Main Patriots unbedingt wieder ein Sieg hersollte. Und auch wenn das Hinspiel sehr deutlich mit 0:9 für die DEVILS ausging, wollte man die Begegnung keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Hatten die Patriots schließlich erst am Vortag die Spreewölfe Berlin mit 7:2 geschlagen. Auch wenn diese nicht in voller Stärke angereist waren, ein Signal, dass man bei den Gäste nicht nachlässig agieren durfte. Und dennoch, die DEVILS fanden im ersten Drittel nicht wirklich in ihr Spiel. Zwar gab es wieder Chancen und Offensivläufe, doch das Tor trafen – wie auch im Spiel gegen Menden – erst mal die Gäste. 0:1 nach rund 10 Spielminuten, Ernüchterung auf der einen Seite aber auch große Motivation, hier nicht noch ein Spiel aus der Hand zu geben. Und dennoch, allen Anstrengungen zum Trotz, sollte es bis zur 37 Spielminute dauern, bis der Ausgleich durch Steffi May (Vorlage Marie Schuler) endlich fiel. Einen Torreigen setzte es zwar auch dann noch nicht, aber immerhin, der Ausgleich war gemacht. Die Entscheidung sollte also im Schlussdrittel fallen. Und hier endlich, zeigten die DEVILS was in ihnen steckt. Innerhalb der ersten drei Minuten gelangen Aileena Dopheide (Vorlage Anna Goldschmidt) und Steffi May (Vorlage Jana Bagusat) gleich drei Treffer – 4:1. Das Spiel war gedreht, aber noch lange nicht zu Ende. Gut, dass Anna Goldschmidt (Vorlage Aileena Dopheide) und noch einmal Steffi May (Vorlage Jana Bagusat) den Vorsprung auf 6:1 ausbauten. Dass die Patriots in der 55. und 59. Spielminute noch einmal zwei Treffer landen konnten, war zwar ärgerlich, aber glücklicherweise nicht mehr spielentscheidend. Ein verdienter, hart erarbeiteter Sieg, der den DEVILS den Platz als Tabellenführer weiter sichert. PM

ISHD-Spielbericht

25.06.2017

Kinder- und Jugendsporttag 2017

DEVILS präsentieren sich auf SGL-Event

Die Ruhe vor dem Sturm ... auf die Tore der DEVILS.

Am 24.6. fand der diesjährige Kinder- und Jugendtag der SGL statt. Hunderte Langenfelder Kinder konnten sich in den vielfältigen Angeboten der einzelnen Abteilungen der SGL erproben. Natürlich waren auch die DEVILS in der KAG-Halle vertreten. Mit kräftigen Schüssen versuchten Jungs und Mädchen, den DEVILS-Goalie zu überwinden. Mal sehen, wer so viel Schnupperspaß hatte, dass wir ihn bald beim Training begrüßen dürfen.

Zahlreiche Fotos vom Event gibt es hier.

24.06.2017

DEVILS nun mit Kontakt zur Tabellenspitze

9:4 Sieg gegen Ahaus

Vor dem Spiel zeigte sich Trainer Schütt nervös. Zunächst trafen die DEVILS auf einen unbekannten Gegner. Dieser steht zwar in der Tabelle weiter unten, wusste aber durchaus in der Saison zu überraschen. Gerade der 9:8 Sieg gegen den Tabellenführer Düsseldorf Rams war Warnung genug. Zum anderen fehlten den DEVILS gleich 5 Leistungsträger.

Ahaus schwächt sich selber

Ahaus Kurios noch vor dem Spiel. Da die Ahauser ihre offiziellen Spielerpässe vergessen hatten, musste die Identität bei den Schiedsrichtern per Personalausweis festgestellt werden. Zwei Spieler hatten diesen nicht mit. Aus 11 Feldspielern wurden 9. Zudem sah ein Spieler der Ahauser in der 7 Minute eine rote Karte durch eine verbale Entgleisung gegenüber den Schiedsrichtern. Auf der anderen Seite zeigten sich die DEVILS gerade in dieser Phase nicht besonders clever. Bei der aus dieser Situation entstanden Überzahl (5 min plus 2 plus 2) sah man sich durch Undiszipliniertheiten einer 2:3 Unterzahl gegenüber. Nach 20 min stand es 2:2. 

Taktisches und tempoarmes Spiel

Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein taktisches und tempoarmes Spiel. Die Maidy Dogs aus Ahaus stellten sich hinten rein. Bei 8 Feldspieler und in fremder Halle ein naheliegendes Mittel. Die DEVILS rannten an, ohne dabei volles Risiko zu gehen. Was sich am Ende auszahlte. 9:4 war das Endergebnis. Zum allen Überfluss, an diesem für Ahaus wohl gebrauchten Tag, verletzten sich noch der Torhüter und ein Feldspieler. Die DEVILS wünschen an dieser Stelle gute Besserung.

ISHD-Spielbericht

Für die DEVILS stehen mit den beiden Auswärtsspielen am 15./16.07 in Berlin richtungsweisenden Spiele an. Mit zwei Siegen kann man sich in der Spitzengruppe der Liga festsetzen. Bei einem Nullpunkte-Wochenende verliert man den Anschluss an die Spitze. FS

23.06.2017

DEVILS beim Mittsommernachtslauf 2017

Unter den zahlreichen in Grün gekleideten SGLern beim Mittsommernachtslauf von Stadt und Sparkasse Langenfeld waren auch wieder einige DEVILS dabei, denen es sichtlich Spaß gemacht hat. Schön, dass Vereins- und Abteilungsfarben so immer wieder durch die Stadt getragen werden. Glückwunsch an das Team DEVILS Schüler 1, die mit einer sehr schnellen Zeit 10. unter allen Mixed-Staffeln wurden.

18.06.2017

2 Spiele, 6 Punkte

DEVILS Damen bleiben auf Erfolgsspur

Die Damen der SG Langenfeld DEVILS konnten am vergangenen Wochenende gleich doppelt punkten. Sowohl beim Auswärtsspiel in Kaarst (3:11) als auch im Heimspiel gegen die Düsseldorf Rams (11:0) gaben sie sich keine Blöße und holten 6 Punkte. Mit 15 Punkten aus 5 Spielen und als einzige Mannschaft ungeschlagen, führen die DEVILS die Tabelle der 1. Damenliga aktuell an.

Besonders erfreulich hierbei: Wie schon in den letzten Jahren zahlt sich die kontinuierliche Nachwuchsarbeit der DEVILS aus. Ein Großteil der Spielerinnen sind „Eigengewächse“ aus dem eigenen Verein, die sich mittlerweile trotz ihrer Jugend einen festen Platz im Team erspielt haben, sowie langjährige Vereinsspielerinnen. Zusammen mit etwas „frischem Blut“ aus neuen Spielerinnen (oder auch Rückkehrerinnen) eine starke Mischung, mit großen Ambitionen für die laufende Saison. 

Die beiden relativ deutlichen Ergebnisse des Wochenendes zeigen auch, dass sich das Team mittlerweile gut gefunden hat und auch die eine oder andere Umstellung im Spiel, je nach Verfügbarkeit der Spielerinnen, umsetzen kann. Natürlich gibt es auf dem weiteren Weg noch die eine oder andere Stellschraube zu drehen, wenn das Ziel Play-Offs um die Meisterschaft gewahrt sein will. Den nächsten Schritt auf diesem Weg gilt es bereits am kommenden Wochenende zu begehen. Am Samstag, den 24. Juni treffen die SGL DEVILS Damen auf die Mambas Menden. Menden ist aktuell auf dem 5. Tabellenplatz, aber ein stets spielstarker Gegner, der nicht unterschätzt werden sollte. Los geht es um 11:30 Uhr in der Sporthalle des Konrad-Adenauer-Gymnasiums in Langenfeld. PM

Zum Spielbericht gegen Kaarst geht es hier entlang.

Zum Spielbericht gegen Düsseldorf einmal hier klicken, bitte.

15.06.2017

Arbeitssieg am Feiertag

DEVILS Junioren siegen in Krefeld

Trotz hoher Spielanteile und vieler Torchancen gelang es den Teufeln in der Krefelder Horkesgath-Arena anfangs nicht, den Goalie der Crefeld Skatingbears II zu überwinden. So stand es nach der bei hohen Außentemperaturen erforderlichen Trinkpause des ersten Abschnitts 1:0 für die in der Saison bislang punktlosen Hausherren. Das hatten sich Spieler und Trainer der DEVILS anders vorgestellt. Um das erste Drittel nicht mit einem Rückstand zu beenden, erhöhten die DEVILS noch einmal den Druck. Mit Erfolg: In der 19. Spielminute war es dann zunächst David Beckmann, der mit einem kraftvollen Distanzschuss den Ausgleich erzielte, bevor nur wenige Sekunden später Moritz Barion auf Zuspiel von David Beckmann zur 1:2-Führung für Langenfeld einnetzte. Schon zu Beginn des zweiten Abschnitts war zu erkennen, dass beide Teams versuchten, die Entscheidung zu erzwingen. Langenfelds Goalie Yilmas Kursohco musste insgesamt 3 x hinter sich greifen, aber glücklicherweise trafen nun auch die DEVILS. In der 25. Minute erzielte Jugendspieler Thomas Stutz sein erstes Junioren-Tor auf Vorlage von Marie Goldschmidt, bevor auch die Kombinationen Beckmann/Barion, L. Busch/Bröhl und Bröhl/N. Busch punkteten. Es ging mit einem knappen 4:6 in die zweite Pause.

Nach knapp zwei gespielten Minuten im Schlussdrittel schloss Krefeld zum 5:6 auf, doch dann leistete sich das Team des Gastgebers zu viele Strafen, um weiter gefährlich zu bleiben. So gab es nur noch wenige Skatingbears-Angriffe und die DEVILS konnten ihre Führung durch Treffer von Bröhl/Barion und Barion/N. Busch ausbauen. Endstand 5:8. So wurde es letztlich ein Sieg, der deutlich schwerer erarbeitet werden musste, als man im Vorfeld dachte. Durch den 11. Sieg im 14. Ligaspiel festigten die DEVILS Junioren an Frohnleichnam 2017 den zweiten Tabellenplatz in der 2. Liga. Weiter geht's am 2.7., wenn die zweite Mannschaft der Miners aus Oberhausen zu den zuhause noch ungeschlagenen DEVILS anreisen – Bully 14 Uhr. FA

ISHD-Spielbericht