Inline-Skaterhockey

Eishockey ohne Eis? Auf Inlinern
kann man das ganze Jahr Hockey spielen.
Willkommen bei den DEVILS

In unseren Artikeln finden Sie Links zu den Spielberichten des ISHD und der Devils Flickr Seite. Hinweis: Mit dem Klick auf die Links verlassen Sie die Homepage der Sportgemeinschaft Langenfeld und gelangen zu einer externen Website. Diese Website unterliegt der Haftung ihres Betreibers. Details: s. Impressum - externe Links

22.04.2018

Junioren siegreich gegen RAMS

Ohne die verletzten Fabian Müller und Sebastian Schuler, dafür aber mit zweitem Goalie Nick Grams, ging es für die DEVILS Junioren am vergangenen Sonntag vor heimischer Kulisse gegen die Düsseldorf RAMS um die ersten Saisonpunkte. Doch es begann mit einem Schock.

Das erste Bully nutzten die RAMS für einen Blitzangriff, der schon nach 17 Sekunden zum 0:1 führte. Nach dem nur zwei Minuten später folgenden 0:2 musste man sich auf Seiten der Gastgeber erst mal wieder sammeln und begann den Spielaufbau. Die immer größer werdenden Spielanteile brachte in der 12. Minute den Anschlusstreffer durch Beckmann/N. Busch. Das zweite Drittel stand dann ganz im Zeichen der DEVILS. Eine Angriff nach dem anderen überrollte die Düsseldorfer Abwehr, auch der Erfolg blieb nicht aus: 2:2 N. Busch, 3:2 Bröhl/Barion, 4:2 Bröhl/N. Busch, 5:2 L. Busch/Beckmann, 6:2 L. Busch/Furch. Im Schlussabschnitt musste das Langefelder Tempo deutlich gedrosselt werden, da der Sturmlauf im Zweiten den ausgedünnten Kader an diesem heißen Sommertag im April viel Kraft gekostet hatte. Die Landeshauptstädter kamen wieder besser ins Spiel und belagerten nun  regelrecht das Tor von DEVILS-Schlussmann Nick Grams. Dieser parierte ausgezeichnet, konnte aber dann doch 3 Gästetreffer nicht verhindern. Erst der Treffer von Barion/Bröhl ließ DEVILS-Spieler und Anhang wieder aufatmen. Es würde doch zu den ersten Saisonpunkten reichen. Endstand 7:5. Glückwunsch.

ISHD-Spielbericht

15.04.2018

Ein hochkarätiger Krimi ohne Happy-End

Pokalderby der Jugend gegen Düsseldorf

Nach erfolgreichem Start in der zweiten Liga stand für die Jugend das sicher schwerste Spiel der Saison an: der ausgeloste Gegner waren die Düsseldorf Rams, Vize-Pokalsieger und Dritter der Deutschen Meisterschaft des Vorjahres. Trainer und Team hatten sich vorgenommen, alles zu geben, um das Spiel zu gewinnen: Die Erfolge bei den Vorbereitungsspielen sowie die ersten Ligabegegnungen mit den HC Köln West Rheinos (14:1) und Crash Eagles Kaarst II (8:2) gaben Grund zur Hoffnung, eine Runde weiter zu kommen.

Von Beginn an machten die DEVILS mit zwei Reihen richtig Druck, so konnten sie bald mit zwei Toren von Jonas Kemper mit Unterstützung von Kilian Echstenkämper und Hugo Post in Führung gehen, erst kurz vor Drittelende verkürzten die Rams. 

Es ging hochspannend weiter, nach nicht einmal 30 Sekunden gelang den Rams in der einzigen Überzahl der Ausgleich. Wieder legten die DEVILS in der 17. Minute einen Zähler vor (Jonas Kemper, Vorlage Hugo Post), in der 22. Minute führten sie sogar mit 4:2 nach einem Solo von Kilian Echstenkämper. Aber die Rams gaben nicht auf, im Abstand von je zwei Minuten fielen drei Gegentreffer, die DEVILS gerieten erstmals im Rückstand. 

Nach endlos langen sieben Minuten gelang im Schlussdrittel der ersehnte Ausgleich zum 5:5 durch Flint Lunckhausen, nachdem Jonas Kemper ihm schon gestürzt noch den Ball auf die Kelle beförderte – aber auch hier konnten die Düsseldorfer wieder kontern. Die Langenfelder steckten immer noch nicht auf, nutzten die erste DEVILS-Überzahl zum bejubelten Ausgleich, nach Zuspiel von Marie Schuler, den Jonas Kemper zum vierten Mal im Netz der Düsseldorfer versenkte. Aber dann verließ die DEVILS das Glück: in der 44. Minute gingen die Rams wieder in Führung und gaben alles, die Zeit herunter zu spielen. Um noch einmal auszugleichen, nahmen die Teufel alle Kräfte zusammen, diesmal reichte die Zeit nicht mehr. Endstand: 6:7 - Schade! Somit stehen die Düsseldorf Rams im Viertelfinale.

Das Trainerteam war trotzdem mit der hochmotiviert und meist konzentriert kämpfenden Truppe hochzufrieden, zeigte es doch, dass mit der Jugend in dieser Saison weiterhin zu rechnen ist.

ISHD-Spielbericht

Es geht auch direkt weiter, mit einem Doppelspielwochenende: Die DEVILS-Jugend spielt auswärts gegen die Bockumer Bulldogs um 12 Uhr in der Horkesgath in Krefeld, sowie Sonntag um 16 Uhr in Monheim gegen die Monheimer Skunks. Wir sind gespannt! UK

15.04.2018

Schwere Pokalrunde für die zweite DEVILS Herren

Nachdem die zweite Herrenmannschaft der DEVILS souverän in die zweite Runde des ISHD-Pokals eingezogen war, empfingen sie die Erstliga-Mannschaft der Düsseldorf Rams am vergangenen Sonntag. Schon von Anfang an war Kapitän Sebastian Schwickart klar, dass der Mannschaft ein schwieriges Spiel bevorstand.

Doch die DEVILS ließen sich dadurch nicht beirren und starteten voller Kampfesgeist in das erste Drittel. Dennis Peekhaus, der Goalie der DEVILS, konnte die Mannschaft mit vielen Paraden im Spiel halten. Die starke Leistung des Goalies beirrte die Düsseldorfer nicht und diese übten weiterhin enormen Druck auf das Tor der DEVILS aus, wodurch sie in der 5. Spielminute in Führung gehen konnten. Trotz der Überlegenheit des Gegners gaben die DEVILS sich nicht auf, sondern kämpften weiterhin gegen den Offensivdruck der Düsseldorfer an und konnten sich selbst einige Torchancen erarbeiten, die allerdings erfolglos blieben. Im Verlaufe des Drittels trafen die Gäste drei weitere Male und so gingen die Mannschaften mit einem Drittelergebnis von 0:4 in die Pause. 

Auch im zweiten Drittel gaben sich die DEVILS nicht auf und konnten in der 25. Spielminute durch den Torschützen Giacomo Cannoni ein Tor verbuchen. Langsam wurden die DEVILS sicherer in der Defensive, sodass die Düsseldorfer in diesem Drittel nur zwei Tore erzielen konnten gegen den an diesem Tag sehr starken Goalie der DEVILS. Die beiden Mannschaften gingen mit einem Zwischenstand von 1:6 in die Pause.

Mit vollem Tempo und Einsatz begannen die beiden Mannschaften das letzte Drittel dieses temporeichen Pokalspiels und boten den Zuschauern ein rasantes letztes Drittel. In der 43. Spielminute traf Giacomo Cannoni erneut für die DEVILS. Doch auch der, an diesem Spieltag brillante, Kevin „Tingel“ Reiland, der für Dennis Peekhaus eingewechselt wurde, schaffte es nicht komplett ohne Gegentor zu bleiben. Nach zwei weiteren Treffern für die Gäste aus Düsseldorf trennten sich die beiden Mannschaft mit einem Endergebnis von 2:8.  

ISHD-Spielbericht

Die DEVILS wünschen den Düsseldorf Rams weiterhin viel Erfolg in den kommenden Runden des Pokals und bedanken sich bei allen Zuschauern, die die Mannschaften an diesem Spieltag unterstützt haben.

14.04.2018

Pokal-Aus für DEVILS Junioren

Klare Niederlage gegen Skatingbears

Mit einer deutlichen 16:2-Niederlage endete am vergangenen Samstag der Pokalausflug des Juniorenteams der SGL DEVILS zu den Skatingbears nach Krefeld. Neben den Toren durch Abe/L. Busch und Bröhl/Furch gilt es vom Achtelfinalspiel nur noch zu erwähnen, dass Captain Fabian Müller in einem Zweikampf den Kürzeren zog und nun aufgrund einer ausgekugelten Schulter mehrere Wochen pausieren muss. Wir wünschen gute Besserung.

ISHD-Spielbericht

In der Liga folgt für die Junioren am Sonntag, den 22. April, das zweite Heimspiel. Die ersten Saisonpunke sollen gegen die Rams aus der Landeshauptstadt erbeutet werden. Anpfiff ist um 14 Uhr in KAG 1. Anfeuern erwünscht! FA

10.04.2018

Erstes Derby der Saison für die zweiten DEVILS-Herren

Am vergangenen Samstagabend, zur besten Sendezeit, empfingen die zweiten Herren der DEVILS die erste Mannschaft aus Hilden. Viele Zuschauer wollten sich dieses Topspiel am Samstagabend nicht entgehen lassen und so spielten die Teams vor einer großen Zahl an Fans aus beiden Städten.

Schon in der ersten Minute des Spiels wurde klar, dass keine der beiden Mannschaften dem Gegner auch nur den Hauch einer Chance lassen wollte. Beide Teams waren von den Chancen gleich auf und der Goalie der DEVILS Moritz Pier überzeugte mit mehreren Paraden, doch die Hildener hatten mehr Erfolg beim Torabschluss, sodass in der 4. Spielminute das erste Tor durch die Gäste erzielt wurde. Kurz darauf bauten die Flames ihre Führung mit einem Tor in der 5. Spielminute weiter aus.

Die DEVILS gaben sich nicht auf und konnten in der 11. Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen durch den Torschützen Henk Ginsberg. Keine der beiden Mannschaften ließ sich durch die Treffer beirren und schließlich kam es in der 15. Spielminute erneut zu einem Treffer für die Gäste. Auch die DEVILS trafen in der 17. Spielminute zum 2:3 durch den Torschützen Giacomo Cannoni. Jedoch konnten die Gäste zwei schnelle Tore in der 18. Spielminute erzielen, wodurch die DEVILS weiter in Rückstand gerieten. In der Schlussphase des Drittels erzielten beide Teams noch ein Tor, bei den DEVILS durch Timo Charwat, und gingen mit einem Spielstand von 3:6 in die Drittelpause.

Voller Tatendrang kehrten die DEVILS aus der Pause zurück und schossen in der 23. Spielminute zwei schnelle Anschlusstore durch die Torschützen Harry Cane und Giacomo Cannoni zum Stand von 5:6. Allerdings fanden die Gäste aus Hilden wieder in ihr Spiel zurück und konnten mit einem Punktestand von 5:9 in die letzte Drittelpause gehen.

Im letzten Drittel gaben sich die DEVILS nicht auf, sondern kämpften wie in den ersten Spielminuten und schafften es diesmal durch die Torschützen Niklas Abe und Tristan Krause wieder Anschluss an die Hildener zu finden. Doch diese konnten ebenfalls in der 49. und 51. Spielminute Tore erzielen und vergrößerten ihre Führung. Auch das späte Tor durch Sebastian Scheib in der 60. Spielminute konnte den Sieg der Gäste aus Hilden nicht verhindern, sodass die Partie mit einem Endergebnis von 8:11 endete.

Die zweiten Herren der DEVILS bedanken sich ganz herzlich bei allen Fans, die die Mannschaft bei diesem wichtigen Spiel angefeuert und unterstützt haben. 

ISHD-Spielbericht

08.04.2018

Junioren verlieren auch 4. Erstligaspiel

Miners waren zu stark

Leider war auch in diesem Spiel für die DEVILS unter Trainer Henk Ginsberg nichts zu holen. Das Team um Captain Fabian Müller stellte sich den Favoriten aus Oberhausen im ersten Drittel noch energisch entgegen, die Partie konnte größtenteils ausgeglichen gestaltet werden. Neben 4 Gästetoren scorten auch die Langenfelder Teufel zweifach (Stutz/Beckmann + Bröhl/Furch). Im Mittelabschnitt gelang es den Minners immer wieder, die heimische Abwehr auszuspielen. DEVILS-Torfrau Nadine Herweg parierte zwar viele Oberhausener Schüsse, einige waren allerdings zu platziert für eine Rettungsaktion. So war die Entscheidung spätestens nach weiteren 6 Gästetoren bereits vor Ablauf des 2. Drittels gefallen. Im letzten Abschnitt gelangen Langenfeld noch zwei Treffer (Beckmann/L. Busch + L. Busch/N. Busch). 

Die letzten 10 Minuten des Spiels wurden dann aber zur One-Man-Show: Der Duisburger Leihspieler Elias Nachtwey setzte sich ein ums andere Mal durch und erzielte die letzten 4 Tore des Spiels. Zum Sieg der Miners trug er an seinem Geburtstag mit insgesamt 8 Treffern bei. Herzlichen Glückwunsch. Endstand: 4:16.

ISHD-Spielbericht

Am kommenden Wochenende geht es für die DEVILS zum Pokal nach Krefeld gegen die Skating Bears. In der Liga lief es ja vor kurzem nicht gut für die Teufel, hoffen wir diesmal auf ein besseres Abschneiden. FA