Inline-Skaterhockey

Eishockey ohne Eis? Auf Inlinern
kann man das ganze Jahr Hockey spielen.
Willkommen bei den DEVILS

Zu dem Teams: HE1 HE2 HE3 DAM JUN JGD1 JGD2 S1 S2 BAM RATS

29.04.2018

Spiel der zweiten Herren gegen Köln

Am vergangenen Sonntag empfing die zweite Herren der SGL DEVILS die zweite Mannschaft des HC Köln-West. Die beiden Mannschaften begegneten sich im ersten Drittel des Spiels auf Augenhöhe. In der 8. Spielminute konnten die Gäste den ersten Treffer des Spiels erzielen und gingen dadurch früh in Führung. Keine der beiden Mannschaften schaffte es ein weiteres Mal zu treffen, sodass es mit einem Drittelergebnis von 0:1 in die Pause ging.

Das zweite Drittel begann mit vollem Tempo und Einsatz beider Mannschaften und die DEVILS schafften in der 25. Spielminute den Ausgleich durch Giacomo Cannoni. Jedoch konnten die Gäste durch ein Tor in der 32. Spielminute wieder in Führung gehen. Beide Mannschaften mussten an diesem Tag hart kämpfen, um den Sieg davonzutragen. Im zweiten Drittel konnten keines der beiden Teams einen weiteren Treffer erzielen und so ging es mit einem knappen Ergebnis von 1:2 in das letzte Drittel des hart umkämpften Spiels.

Schon in der 47. Spielminute war es den DEVILS durch Timo Charwat möglich auszugleichen und dadurch das Tempo im Spiel zu halten. Allerdings gingen die Gäste aus Köln in der 48. Spielminute wieder in Führung und brachten die DEVILS in Zugzwang. Voller Leidenschaft erkämpften die DEVILS sich in der 56. Spielminute erneut durch Timo Charwat den Ausgleich. Doch schon eine Minute später konnten die Rheinos erneut an diesem Tag in Führung gehen und gaben diese bis zum Schluss auch nicht mehr ab.

Somit trennten sich die beiden Mannschaften nach einem spannenden und temporeichen Spiel mit einem Endergebnis von 3:4 für die Gäste aus Köln. 

ISHD-Spielbericht

23.04.2018

Erfolgreicher Jugend-Doppelspieltag

Siege gegen Bockum und Monheim

Jugend punktet im ersten Spiel gegen die Bockumer Bulldogs

Am heutigen Samstag trat die Jugend in Krefeld gegen die bisher nur einmal geschlagenen Bockumer Bulldogs an. Somit rechneten beide Teams mit einer schweren Aufgabe.Direkt war klar, wie die Gastgeber das Spiel gestalten wollten: mit Härte. So kassierten die Bulldogs schon zu Beginn der zweiten Minute die erste Strafzeit, zum Überfluss kassierten die DEVILS auch noch den ersten Treffer in Überzahl. Die DEVILS-Trainer nahmen daher eine frühe Auszeit, das Team blieb jetzt wachsam, den Gegner immer im Blick und, anders als der Gegner, auch immer auf dem Ball.

In weiteren drei Überzahlspielen bekamen die elf DEVILS jetzt die Oberhand, hielten durch eigenes Körperspiel dagegen und konnten ebenfalls in Überzahl durch Kilian Echstenkämper ausgleichen. Ungewöhnlich viele eigene Unsicherheiten verhinderten ein besseres Ergebnis zur Drittelpause. Zu Beginn des Mittelabschnitts konnte Marie Schuler durch Vorlage von Mirja Boxberg die DEVILS verdient in Führung bringen. Trotzdem konzentrierte sich der Gegner immer noch mehr auf Checks als auf den Ball – vier weitere Strafzeiten konnten die Teufel immerhin zu einem Zähler durch Kilian Echstenkämper nutzen, der in der 27. Minute die Führung ausbauen konnte. 1:3 zur Pausensirene. Eine weitere Attacke konterte Kilian Echstenkämper in der 37. Minute umgehend mit der passenden sportlichen Antwort zum 1:4. Nun wurde es ruhiger, die DEVILS hielten das Tempo hoch und erlaubten den Gegner keine weiteren Chancen, auch nicht auf weiteren Körperkontakt. 1:4 zum Abpfiff, somit ist die Jugend bisher nach drei Spielen ungeschlagen im vorderen Bereich der Konkurrenz angekommen.

ISHD-Spielbericht

Am kommenden Tag ging es weiter in der Nachbarstadt Monheim.

DEVILS Jugend auch bei den Monheimer Skunks siegreich

Der Beginn der Partie in der Nachbarstadt war wieder holprig, bei den drei Reihen haperte es häufig in der Zuordnung; die kleinere Spielfläche, die wenige Spieler bisher kannten, musste auch erst erobert werden. Das Team blieb nur durch die souveräne Leistung von Torfrau Nele Herweg gegentorlos, die sich trotz des harten Doppelspiel-Wochenendes für Damen und Jugend topfit präsentierte. Immerhin gelang dem Team in der 7. Minute der Führungstreffer durch Jonas Kemper, indem er per Fernschuss den Monheimer Torhüter überrumpelte. 

Im zweiten Drittel war auch die Müdigkeit endlich aus den Knochen: Jonas Kemper eröffnete in der 18. Minute den Torreigen, nach Zuspiel von Kilian Echstenkämper; 80 Sekunden später versenkte Jan Kemper den Ball im Netz, im Nachsetzen nach Vorlage von Malte Schorn. Nun kam die Gegenwehr der Monheimer zum Erliegen, auch dank ihrer eigenen Uneinigkeit konnten die DEVILS jetzt durchmarschieren. Die nächsten zwei Tore erzielte Kilian Echstenkämper (Vorlage 1x Jonas Kemper, 23. und 30. Minute), bevor Matthias Stutz direkt danach zum Pausenstand von 0:6 einnetzte. 

Im letzten Drittel ging es munter weiter: Noch einmal rappelte es in der 38. Minute (Matthias Stutz/Kilian Echstenkämper), bevor Malte Schorn eine Minute später seinen ersten Saisontreffer erzielte (Vorlage Marie Schuler). Den Schlusspunkt der sehr fairen Begegnung setzte Nils Bürmann, die letzten 4 Minuten konnte der zweite Monheimer Goalie den Kasten sauber halten – und für Nele Herweg gab es den ersten Shutout. Endstand: 0:9 für die DEVILS, die sich nach vier Siegen in der Tabellenspitzengruppe endgültig etablieren.

ISHD-Spielbericht

So kann es weitergehen! Nächsten Sonntag eröffnet die Jugend den Heimspieltag um 11 Uhr, Gast ist die Zweitvertretung der Hilden Flames. UK

22.04.2018

Devils weiterhin auf Erfolgskurs

Am vergangenen Sonntag hatte die 1. Mannschaft der Langenfeld Devils die Mambas aus Menden zu Gast. Die Mannen um Trainer Thomas Schütt wollten an den Erfolg der ersten beiden Partien anknüpfen. Verletzungsbedingt musste das Team auf Kapitän Henk Ginsberg und Verteidiger Tim Schmitz verzichten. Auf diesem Wege wünschen wir beiden noch einmal schnelle Genesung.

Vielleicht war es den tropischen Temperaturen geschuldet, dass die Devils im ersten Abschnitt nicht ganz in die Spur fanden. Zwar ging das Team bereits nach drei Minuten durch die Tore von Jannik Jopek und Christian Kretschmann schnell mit 2:0 in Führung, konnte diese aber nicht lange halten. Nach zwei Treffern der Gäste stand es zwischenzeitlich unentschieden, ehe erneut Christian Kretschmann in der 12. Minute zum 3:2 traf. In der 18. Minute legte Moritz Priebe noch einmal nach und so konnten die Langenfelder mit einem 4:2 in die erste Drittelpause gehen

In der Pause fand Trainer Thomas Schütt offensichtlich die richtigen Worte. Denn gleich zu Beginn des zweiten Drittels, übernahmen die Devils die Kontrolle über das Spiel. Durch die Tore von Christian Ruthus, Kay Braun, Christian Kretschmann und Markus Kruber, konnte das Team den Vorsprung auf 11:2 ausbauen. Durch die deutliche Führung im Rücken, ließen die Devils es kurzzeitig etwas schleifen, woraufhin auch die Gäste wieder zwei Treffer erzielen konnten. Durch die zwei Treffer wieder wachgerüttelt, gab das Team vor der zweiten Drittelpause noch einmal Vollgas und konnte so mit einem komfortablen 13:4 in den letzten Abschnitt starten.

Im letzten Drittel ließ das Team nichts mehr anbrennen und konnte mit weiteren Treffern durch Marius Limper, Lars Bröhl und Moritz Priebe auch im dritten Spiel in Folge siegen. Durch den souveränen 17:5 Erfolg, stehen nun 9 Punkte aus 3 Spielen auf dem Konto der Langenfelder. Für eine erste Prognose ist die Saison 2018 noch zu jung und die Konkurrenten aus Krefeld, Oberhausen und Kassel haben jeweils doppelt so viele Spiele absolviert wie die Devils. Es bleibt jedoch anzumerken, dass diese Saison einiges möglich ist, sofern das Team weiter an sich arbeitet und an den Erfolgen der letzten Partien anknüpfen kann. CR

Tore: Jannik Jopek, Christian Kretschmann (5), Moritz Priebe (2), Christian Ruthus, Kay Braun (3), Lars Bröhl (2), Markus Kruber, Marius Limper (2)

ISHD-Spielbericht

Das nächste Spiel bestreitet die 1. Mannschaft auswärts am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr in Ahaus.

22.04.2018

Auswärtsspiel der zweiten Herren gegen Kerpen

Am vergangenen Sonntag waren die zweiten Herren der SGL DEVILS bei den Kerpen Barracudas zu Gast. Unter der Führung von Kapitän Sebastian Schwickart begannen die DEVILS  das erste Drittel mit viel Tempo und Einsatz.

Schon in der 2. Spielminute konnte Sebastian Scheib die DEVILS früh in Führung bringen. Kurz darauf in der 6. Spielminute schoss Stefan Börnert die DEVILS durch seinen Treffer weiter in Führung. Jedoch erzielten die kämpferisch starken Kerpener kurz vor Ende des ersten Drittels den Anschlusstreffer und beide Mannschaften gingen mit einem Spielstand von 1:2 in die Drittelpause.

Beide Teams starteten mit viel Tempo in das zweite Drittel. Obwohl die DEVILS stark aufspielten, schossen die Gastgeber in der 25. Spielminute den Ausgleich. Dann ging es Schlag auf Schlag und die DEVILS gingen durch eine grandiose Direktabnahme von Stefan Börnert in der 28. Spielminute wieder in Führung. Doch die Kerpener konnten bis zur Drittelpause noch drei weitere Tore erzielen, sodass die beiden Mannschaften mit einem Drittelstand von 5:3 in die letzte Pause des hart umkämpften Spiels entlassen wurden.

Im letzten Abschnitt versuchten die DEVILS alles, um noch den Ausgleich zu erzwingen, scheiterten aber an diesem Tag an den kämpferisch starken Kerpenern, die noch in der letzten Spielminute ein weiteres Tor für sich verbuchen konnten. Somit mussten sich die DEVILS an diesem heißen Hockeysonntag mit einer 6:3 Niederlage geschlagen geben.

ISHD-Spielbericht

22.04.2018

Junioren siegreich gegen RAMS

Ohne die verletzten Fabian Müller und Sebastian Schuler, dafür aber mit zweitem Goalie Nick Grams, ging es für die DEVILS Junioren am vergangenen Sonntag vor heimischer Kulisse gegen die Düsseldorf RAMS um die ersten Saisonpunkte. Doch es begann mit einem Schock.

Das erste Bully nutzten die RAMS für einen Blitzangriff, der schon nach 17 Sekunden zum 0:1 führte. Nach dem nur zwei Minuten später folgenden 0:2 musste man sich auf Seiten der Gastgeber erst mal wieder sammeln und begann den Spielaufbau. Die immer größer werdenden Spielanteile brachte in der 12. Minute den Anschlusstreffer durch Beckmann/N. Busch. Das zweite Drittel stand dann ganz im Zeichen der DEVILS. Eine Angriff nach dem anderen überrollte die Düsseldorfer Abwehr, auch der Erfolg blieb nicht aus: 2:2 N. Busch, 3:2 Bröhl/Barion, 4:2 Bröhl/N. Busch, 5:2 L. Busch/Beckmann, 6:2 L. Busch/Furch. Im Schlussabschnitt musste das Langefelder Tempo deutlich gedrosselt werden, da der Sturmlauf im Zweiten den ausgedünnten Kader an diesem heißen Sommertag im April viel Kraft gekostet hatte. Die Landeshauptstädter kamen wieder besser ins Spiel und belagerten nun  regelrecht das Tor von DEVILS-Schlussmann Nick Grams. Dieser parierte ausgezeichnet, konnte aber dann doch 3 Gästetreffer nicht verhindern. Erst der Treffer von Barion/Bröhl ließ DEVILS-Spieler und Anhang wieder aufatmen. Es würde doch zu den ersten Saisonpunkten reichen. Endstand 7:5. Glückwunsch.

ISHD-Spielbericht

15.04.2018

Ein hochkarätiger Krimi ohne Happy-End

Pokalderby der Jugend gegen Düsseldorf

Nach erfolgreichem Start in der zweiten Liga stand für die Jugend das sicher schwerste Spiel der Saison an: der ausgeloste Gegner waren die Düsseldorf Rams, Vize-Pokalsieger und Dritter der Deutschen Meisterschaft des Vorjahres. Trainer und Team hatten sich vorgenommen, alles zu geben, um das Spiel zu gewinnen: Die Erfolge bei den Vorbereitungsspielen sowie die ersten Ligabegegnungen mit den HC Köln West Rheinos (14:1) und Crash Eagles Kaarst II (8:2) gaben Grund zur Hoffnung, eine Runde weiter zu kommen.

Von Beginn an machten die DEVILS mit zwei Reihen richtig Druck, so konnten sie bald mit zwei Toren von Jonas Kemper mit Unterstützung von Kilian Echstenkämper und Hugo Post in Führung gehen, erst kurz vor Drittelende verkürzten die Rams. 

Es ging hochspannend weiter, nach nicht einmal 30 Sekunden gelang den Rams in der einzigen Überzahl der Ausgleich. Wieder legten die DEVILS in der 17. Minute einen Zähler vor (Jonas Kemper, Vorlage Hugo Post), in der 22. Minute führten sie sogar mit 4:2 nach einem Solo von Kilian Echstenkämper. Aber die Rams gaben nicht auf, im Abstand von je zwei Minuten fielen drei Gegentreffer, die DEVILS gerieten erstmals im Rückstand. 

Nach endlos langen sieben Minuten gelang im Schlussdrittel der ersehnte Ausgleich zum 5:5 durch Flint Lunckhausen, nachdem Jonas Kemper ihm schon gestürzt noch den Ball auf die Kelle beförderte – aber auch hier konnten die Düsseldorfer wieder kontern. Die Langenfelder steckten immer noch nicht auf, nutzten die erste DEVILS-Überzahl zum bejubelten Ausgleich, nach Zuspiel von Marie Schuler, den Jonas Kemper zum vierten Mal im Netz der Düsseldorfer versenkte. Aber dann verließ die DEVILS das Glück: in der 44. Minute gingen die Rams wieder in Führung und gaben alles, die Zeit herunter zu spielen. Um noch einmal auszugleichen, nahmen die Teufel alle Kräfte zusammen, diesmal reichte die Zeit nicht mehr. Endstand: 6:7 - Schade! Somit stehen die Düsseldorf Rams im Viertelfinale.

Das Trainerteam war trotzdem mit der hochmotiviert und meist konzentriert kämpfenden Truppe hochzufrieden, zeigte es doch, dass mit der Jugend in dieser Saison weiterhin zu rechnen ist.

ISHD-Spielbericht

Es geht auch direkt weiter, mit einem Doppelspielwochenende: Die DEVILS-Jugend spielt auswärts gegen die Bockumer Bulldogs um 12 Uhr in der Horkesgath in Krefeld, sowie Sonntag um 16 Uhr in Monheim gegen die Monheimer Skunks. Wir sind gespannt! UK

In unseren Artikeln finden Sie Links zu den Spielberichten des ISHD, der Devils Flickr Seite und weiteren privaten Bilder-Clouds. Hinweis: Mit dem Klick auf die Links verlassen Sie die Homepage der Sportgemeinschaft Langenfeld und gelangen zu einer externen Website. Diese Website unterliegt der Haftung ihres Betreibers. Details: s. Impressum - externe Links