Goalies: Finn Recha, Johann Krügermann

Feldspieler: Milan Babic, Steffen Beer, Carlos Bethka, Luis Bethka, Nico Bollig, Jannis Brandt, Luca Brinkmeier, Florian Jung, Larissa Kiencke, Jakub Kottner, Luis Krügermann, Nelly Lori, Tom Lori, Antonia Waterkamp, Erik Waterkamp, Arne Westerfeld, Felix Wieck, Teo Paul Windler, Lars Wübbels

(für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Bild klicken)

Tabelle

Spielplan

 

Trainer:
Vanessa Hofer,
Lars Bröhl, Laura Brückmann

Teamleiterin:
Alexandra Brandt (Tel. 0172 2148415)

 

Trainingszeiten

 

Bilder von Spielen

Seit 2008 nehmen DEVILS-Bambini-Mannschaften am ISHD-Spielbetrieb teil. Gerade im jüngsten Starterfeld (< 10 Jahre) tummeln sich gleichermaßen Inliner-Anfänger und erfahre Hockey-Cracks in den Teams. In dieser Altersklasse ist es besonders wichtig, den Spaß am Hockeysport zu erleben. Dabei ist es für die Jungs und Mädchen oft gar nicht entscheidend, wie ein Spiel ausgegangen ist. 

24.06.2016

Bambini spielten beim Flames Cup

Langenfelder U10 beim 1. Bambini-Turnier in Erftstadt dabei

Unsere Jüngsten freuen sich schon auf das Turnier am 26.6. bei den Skaterhockey-Neulingen aus Erfstadt. Wir wünschen viel Spaß und das nötige bisschen Glück.

Nachtrag: Wir gratulieren den Bambini-Mambas aus Menden zum Gewinn des Turniers.

29.05.2016

5 Punkte für die Kleinsten

Glückliches Ende eines langen Hockey-Wochenendes: Penalty-Sieg unserer Bambinis nach 0:4-Rückstand gegen Kaarst.

Am vergangenen Wochenende trat die Bambinimannschaft der SG Langenfeld DEVILS gleich zweimal vor heimischem Publikum zu Meisterschaftsspielen an. 14 kleine Teufel  standen am Samstag um 13.30 Uhr startklar in der Halle und warteten auf den Startpfiff des Schiedsrichters. Die Flames aus der Nachbarstadt Hilden standen als Gegner gegenüber. Vor gefüllten Rängen in der Sporthalle des Konrad Adenauer Gymnasiums ging es dann auch unter Anfeuerungsrufen der 1. Herrenmannschaft pünktlich los. 

Die kleinen Teufel starteten direkt voll durch, aber das Tor der Hilden Flames war einfach wie zugenagelt. Von Lattenschüssen über Pfostentreffer und super Paraden des Hildener Goalies wurde den Zuschauern alles geboten. Erst in der elften Minute gelang es Elias Brandt auf Vorlage von Jakub Kottner zum 1:0 einzunetzen. Mit diesem kleinen Vorsprung ging es in die erste Drittelpause. 

Das Trainerteam Vanessa Hofer, Laura Brückmann und Lars Bröhl fand die richtigen Worte und motivierten ihr Team prächtig. Es sollte nicht lange dauern und es stand 2:0; Torschütze war erneut Elias Brandt auf Vorlage seines Assistenten Jakub Kottner. In der 15. Minute folgte das 3:0 durch Torschütze Arne Westerfeld auf Vorlage von Tom Lori und auch das 4:0 - ein toller Alleingang von Jakub Kottner - in der 18. Minute konnte Hilden nicht verhindern. Das sollte aber noch nicht alles sein, auch das 5: 0 (Jakub Kottner / Sören Delhofen) fiel noch vor der 2. Drittelpause. Aber plötzlich waren auch die Flames aus Hilden aufgewacht und konnten durch Unaufmerksamkeiten der kleinen Teufel zum Ende des 2. Drittels auf 5:2 heran kommen. Sehr gute Paraden der beiden DEVILS Goalies Meike Wieck und Finn Rech, der an diesem Tag zum ersten Mal das Tor hütete,  verhinderten weitere Tore für die Hilden Flames. 

Somit versprach das 3. Drittel doch spannender zu werden als zunächst vermutet und so kämpften sich die Hilden Flames zurück ins Spiel. So stand es in der 26. Minute nur noch 5:4. Diese Freude war dem Gast jedoch nur kurz gegönnt, denn nun setzten die Devils noch einmal alles auf Sieg und kamen zwei weitere Male zum Torerfolg. (6:4 Jakub Kottner / Elias Brandt  und 7:4 Jakub Kottner / Luca Brinkmeier) Diesem Sturmlauf konnten die Gäste nichts mehr entgegensetzen. So stand es am Ende verdient 7:4.

Für die DEVILS spielten: 

Meike Wieck, Finn Recha, Jannis Brandt, Elias Brandt, Carlos Bethka, Luca Brinkmeier, Isabella Kiencke, Sören Delhofen, Milan Babic, Isabel Jacobs, Tom Lori, Jakub Kottner, Arne Westerfeld, Steffen Beer

ISHD-Spielbericht

Am späten Sonntagnachmittag waren die jüngsten Teufel erneut an der Reihe. Diesmal waren die Crash Eagles Kaarst zu Gast in der Halle. Wer glaubte, dass das Spiel am Samstag spannend war, der wurde am Sonntag eines Besseren belehrt. Etwas müde und geschafft wirkten die Kids der DEVILS im 1. Drittel des Spiels. Das Spiel am Vortag, das Kinderfest im Freizeitpark  sowie die späte Uhrzeit machten den Kindern deutlich zu schaffen. So konnte ließ es sich nicht verhindert, dass man mit einem 0:3 in die 1. Pause ging. Hier versuchte das Trainerteam um Vanessa Hofer das richtige Rezept zu finden und startete das 2. Drittel mit einer anderen Taktik. 

Noch etwas unsortiert waren es aber erneut die Gäste, die den Langenfelder Goalie erneut überwinden konnten, 0:4 in der 15. Spielminute. Getragen von den vielen Zuschauern auf der Tribüne, wollten sich die Bambinis mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben. Irgendwie musste das orange, runde Ding doch mal in das eckige Gehäuse des Gegners. Gesagt, getan! Elias Brandt und Jakub Kottner zauberten mit sehr schönem Doppelpassspiel und freuten sich mit ihrer Mannschaft über 2 wunderschöne Tore innerhalb der 16. Spielminute. Nun hatten die DEVILS Lunte gerochen und motivierten sich gegenseitig noch einmal. So war es dann in der 18, Minute erneut das Team Jakub Kottner und Elias Brandt welches zum 3:4 traf. So ging es in die 2. Drittelpause. Ein Tor nur noch zum Ausgleich, das wollte das gesamte Team erreichen. 

Mit viel Kampf und Einsatz lockten alle Spieler die letzten Kraftreserven heraus und wurden in der 30. Spielminute mit dem Ausgleich belohnt. Jakub Kottner platzierte den Ball unhaltbar im Winkel des Kaarster Tores. Es blieb spannend, denn es waren ja noch fast 6 Minuten zu spielen. Beide Mannschaften wollten den Sieg und so wurde um jeden Ball hart gekämpft. Leider war das Glück hier nicht mehr auf Langenfelder Seite. Nach 36 Minuten hieß es 4:4 - unentschieden. 

Der Sieger musste im Penaltyschießen ermittelt werden. Für die DEVILS traten an: Elias Brandt, Sören Delhofen, Jakub Kottner, Jannis Brandt, Isabel Jacobs. Das Tor hütete auf Langenfelder Seite Louise Neuhaus. Nach  5 Schützen gab es noch immer keinen Sieger, es stand nach wie vor unentschieden. Gute Torschützen und super Goalies ließen noch keinen Sieger zu. Der Schiedsrichter rief erneut Elias Brandt auf die Fläche, der ein zweites Mal zum Penalty antreten durfte. Diesmal bewahrte er Nerven und netzte gekonnt zum Führungstreffer ein. Angefeuert von ihrem ganzen Team gelang es Louise Neuhaus ein weiteres Mal den Penalty des Gegners zu parieren. Nun stand der Sieger fest, die Langenfeld DEVILS hatten es tatsächlich geschafft und das Spiel nach einem 4:0 Rückstand noch gedreht. Tolle Leistung!!!

Für die DEVILS spielten: 

Louise Neuhaus, Meike Wieck, Felix Wieck, Finn Recha, Jannis Brandt, Elias Brandt, Konstantin Post, Luca Brinkmeier, Isabella Kiencke, Sören Delhofen, Milan Babic, Isabel Jacobs, Jakub Kottner, Arne Westerfeld.

ISHD-Spielbericht – Bilder vom Spiel

09.06.2015

Bambini gewinnen nach Penalty

Trotz sehr warmer Temperaturen stand am vergangenen Samstag das nächste Heimspiel der Bambinis auf dem Programm. Gegen die Crash Eagles aus Kaarst hatten sich die jüngsten Devils nach dem knapp verlorenen Hinspiel (4:6) einiges vorgenommen.

Im ersten Drittel taten sich die kleinen Teufel allerdings erst einmal schwer. Die Langenfelder gerieten mit 0:1 in Rückstand. Trainer Lars Kehren versuchte die nervösen Kids auf die richtige Bahn zu lenken. Einige Umstellungen in den Reihen brachten zwar etwas mehr Rhythmus ins Spiel, aber trotzdem merkte man den kleinen Teufeln die Hitze sowie die Nervosität auch im zweiten Drittel weiterhin an. Linus Hummelt  gelang jedoch das erste Tor für die Langenfeld Devils. Leider hatten auch die Gäste Glück und nutzten eine kleine Unachtsamkeit zur erneuten Führung. So stand es nach einem Penalty (!) für die Gäste aus Kaarst im 3. Drittel 3:1. Dass auch die jüngsten Devils schon Ehrgeiz haben, zeigte sich im letzten Drittel, als sich die Bambinis zurück ins Spiel kämpften und durch die Tore  von Lukas Kottner und Letizia  Klohn mit einem Unentschieden am Ende des  3. Drittels belohnt wurden. Nun galt es, Nerven zu bewahren und das für viele Spieler erste Penaltyschießen  zu starten. Luke Harscheidt, Linus Hummelt, Lukas Kottner und Jakub Kottner hießen die Schützen  für die Langenfeld Devils. Am Ende freuten sich die kleinen Teufel mit ihrem Goalie Konrad Hoppe über drei gehaltene Penaltys und darüber, dass man nun doch noch den 4:3-Sieg feiern durfte! (Kristin Erven-Hoppe und Alex Brandt)

  • 1