04.09.2018

Eine neue Lüftung...

...ist wie ein neues Leben, heißt es ja schon im Schlager. Zumindest fast so etwas wie ein Lebenswerk, könnte man meinen. Mit unserer neuen Lüftung steht und fällt (hoffentlich nicht!) nämlich nahezu alles. Aktuell werden die Lüftungsteile angebracht, die im Inneren des Gebäudes schon vorinstalliert werden können. Erst wenn einige andere bauliche Schritte genommen sind, kann es auf dem Dach und in den Umkleiden weitergehen. Bis dahin treiben wir weiterhin im Provisorium Sport und freuen uns auf das Ergebnis! Danke für Eure Geduld!

13.08.2018

Es werde Licht!

Passend zum kurzfristigen Herbsteinbruch mit Regen und Dunkelheit wird bei uns die Innenbeleuchtung optimiert. Am Freitag sind die Leuchtstoffröhren im Studio gegen die ersten LEDs ausgetauscht worden - das veränderte Licht macht sich heute wirklich bemerkbar.

Weiter geht´s in den Hallen 1 - 3, wo es zukünftig auch heller und gleichzeitig effizienter zugehen wird, was die Beleuchtung betrifft.

09.08.2018

Mehr Platz für Schränke und Bänke

Wer Sport treiben will, muss sich umziehen (meistens zumindest) - unabhängig davon, ob in Halle oder Becken. Die Umkleiden vor dem Bewegungsbad wachsen. Neben der großen Herrenumkleide (die für die Hallen 1-3, das Studio, Sauna und Bad genutzt werden soll) bleiben hier die Familienumkleide und die Damenumkleide bestehen - jeweils um Einiges vergrößert.

Am Gang vor den Hallen 1-3 entsteht im Anschluss großzügigerer Raum für Damenumkleiden.

08.08.2018

Stauraum gewünscht? Bitte sehr!

Da stehen sie schon: die Wände der neuen Materialräume für Haustechnik und Sportgeräte. Denn wo rund 3.000 Personen am Tag Sport treiben, braucht es nicht nur Hantelscheiben, Thera-Bänder und Pezzi-Bälle sondern auch Werkzeuge, Gerätschaften und Verbrauchsmaterial: vom Klo- bis zum Kopierpapier... All dies wird hier zukünftig Stauraum finden, damit auch die "Hintergrundarbeiten", die für die reibungslosen Abläufe im Sport nötig sind, immer gut laufen können.

07.08.2018

Das machen wir neu

Na, wer hat´s erkannt?

Richtig - das sind die Damenduschen am Bewegungsbad. Zugegeben mit ungewohnt freiem Blick auf die dahinter befindliche Toilette. Die Zwischenwand "hatte es hinter sich" und wird im Zuge der Umbauarbeiten komplett neu gemacht. Die Duschen bleiben zwar an ihrem Platz, werden aber natürlich mit neuen Fliesen und Armaturen ausgestattet.

06.08.2018

Noch ´ne Wand weniger

Während der blaue Fußboden noch sehr genau die Fläche des ehemaligen Kinderbetreuungs- und später Lagerraums markiert, erinnert an dessen Wände nur noch die Kabellage. Die ist inzwischen natürlich auch verschwunden.

Während die Bad-Umkleiden (rechte Seite) Richtung Gang verlängert werden, entstehen in diesem Bereich Materialräume für die Haustechnik.

26.07.2018

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten

Doch, wir! ;-)

Um vom neu entstehenden Teil der Herrenumkleide in den neuen Duschraum und in den „alten Umkleidetrakt“ zu kommen, braucht es neue Wege und Durchgänge. Voila - dem Rigips sei Dank, geht so etwas heute ja schnell: Ständerwerk gesetzt, Platten rein, Aussparung für die Elektrik nicht vergessen, nahezu fertig!

Gestern konnte man der neuen Wand- und Streckenführung beim Werden zusehen. Auf dem mittleren Bild im linken Bereich zu erkennen: ein Teil des Durchbruchs in die alte Herrenumkleide.

Im Herzen der neuen Umkleide liegt zukünftig ein Nassbereich mit 8 Duschen - zugegeben ist die Neugestaltung ohne eine  Blick auf die Baupläne allerdings schwierig. Aber ein bisschen Überraschung muss ja auch noch bleiben...

18.07.2018

Die Staubwand steht - der Boden fliegt

Wer aktuell den Eindruck hat, im Ruheraum der Sauna bliebe kein Stein auf dem anderen, liegt damit nicht völlig falsch. Zumindest dem Boden rücken die Arbeiter zu Leibe (die Armen - bei der Hitze...). Die gestern gesetzte Staubwand macht zwar einen guten Job in Sachen Dreck, ist allerdings absolut nicht schalldämpfend, weshalb aktuell eine nicht unerhebliche Geräuschkulisse im Bewegungszentrum herrscht. Leider geht es gerade nicht anders, aber sobald der alte Boden raus ist und die vorbereitenden Arbeiten für den neuen Nassbereich in Angriff genommen werden, wird es wieder ruhiger sein.