Goalies: Helmut Ribbeck, Stefan Deckers (Gast-Goalie)

1. Reihe v.l.n.r.: Martin Behmerburg, Rudi Pfitzer, Carsten Pothmann, Andreas Schwallenberg, Christoph Kemper, Karin Seitz

2. Reihe v.l.n.r.: Peter Rauschert, Michael Bürmann, Dominik Kranz, Daniel Bunde, Marcus Pfitzer, Christian Hellauer, Dirk Schlesinger, Christoph Runde, Robert Kottner, Thorsten Bitter,


nicht im Bild: Marcus David, Christian Fenger, Raimund Grabisch, Axel Greis, Fabian Grunau, Marius Heil, Jürgen Höhn, Patrick Jewasinski, Daryan Kempe, Ronny Lantzke, Matthias Matzkies, Corell Müller, Karoly Peters, Anette Ribbeck, Silke Ruprecht, Helmut Schäfer, Stephan Uhl

Kontakt: 
Helmut Ribbeck (Tel: 0157 74138188)

zur Website der Devilrats

Seitdem sich 2004 zu ersten Mal Skater und Skaterinnen den Schläger und Ball schnappten, ist eine neue Hobbymannschaft geboren. Mit Leidenschaft wird trainiert und gekämpft. Die Mannschaft ist mittlerweile auf rund 20 regelmäßig teilnehmende Spieler/innen angewachsen.

Egal ob 14 oder 41, wer Lust hat, das Hockeyspiel zu erlernen, ist in dieser netten Gruppe gut aufgehoben und herzlich willkommen. Neben lauf- und stocktechnischen Grundlagen stehen auch taktische Elemente auf dem Trainingsplan.

10.01.2017

Die DEVILRATS-App ist da

für iOS und Android verfügbar

In der neuen Devilrats-App gibt es jede Menge Infos rund um die begeisterte Hobbytruppe der DEVILS: aktuelle Termine und Ergebnisse, Kaderinfos und jede Menge Bilder.

Hier geht's zur App

12.12.2016

Neujahrszocken der Devilrats

Auch diesmal wird wieder im Ittertal gezockt

Wie auch im Vorjahr treffen sich die Hobbys der SGL DEVILS auch am kommenden Neujahrstag abends im Ittertal um Grill, Bier und vor allem Hockeyspaß auf der Open Air Eisfläche im zu haben. 

Der Countdown für das Eis-Event der Devilrats läuft übrigens schon seit 1 Jahr auf der Devilrats-Homepage www.devilrats.de. Fotos vom letzten Neujahrszocken gibt's reichlich auf der facebook-Seite der Devilrats.

19.06.2016

Hobbyturnier der DEVILRATS am 19. Juni

4 Hobbyteams zu Gast in KAG-Halle

Am Sonntag, den 19. Juni fand in der KAG-Halle das alljährliche Sommerturnier der Devilrats statt. Diesmal dabei waren Bonn Fire, Team Bergisch Land, die Aachener Panther und das Team Rhein Energie Köln. Die Gästeteams traten dabei in diesem Jahr sogar gegen 2 Mannschaften aus Langenfeld an. Es wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt – jedes Spiel dauerte 18 Minuten. Der erste Ball rollte ab 11 Uhr, für beste Verpflegung wurde gesorgt. 

Die Spiele:
11.00 Uhr: RSC Aachen Panther : SG Langenfeld Devilrats I 3:0
11.25 Uhr: Rhein Energie Köln : Team Bergisch Land 1:3
11.50 Uhr: Bonn Fire : RSC Aachen Panther 1:3
12.15 Uhr: SG Langenfeld Devilrats II : SG Langenfeld Devilrats I 1:1
12.40 Uhr: RSC Aachen Panther : Rhein Energie Köln 1:1
13.05 Uhr: Team Bergisch Land : SG Langenfeld Devilrats II 1:2
13.30 Uhr: SG Langenfeld Devilrats I : Bonn Fire 1:0
13.55 Uhr: SG Langenfeld Devilrats II : Rhein Energie Köln 2:2
14.20 Uhr: Team Bergisch Land : RSC Aachener Panther 0:0
14.45 Uhr: Bonn Fire : SG Langenfeld Devilrats II 0:1
15.10 Uhr: SG Langenfeld Devilrats I : Team Bergisch Land 0:1
15.35 Uhr: Rhein Energie Köln : Bonn Fire 4:0
16.00 Uhr: SG Langenfeld Devilrats II : RSC Aachener Panther 1:3
16.25 Uhr: Rhein Energie Cologne : SG Langenfeld Devilrats I 2:1
16.50 Uhr: Bonn Fire : Team Bergisch Land 1:2

Devilrats – Website der Devilrats

Für die Statistik die Schlusstabelle:
1. RSC Aachener Panther (8 Punkte)
2. Team Bergisch Land (7 Punkte)
3. Rhein Energie Köln (6 Punkte)
4. SG Langenfeld Devilrats II (6 Punkte)
5. SG Langenfeld Devilrats I (3 Punkte)
6. Bonn Fire (0 Punkte)

Die Devilrats danken den angereisten Mannschaften sowie allen Helfern. Wir freuen uns auf das nächste Aufeinandertreffen.

17.07.2015

Devilrats Sommerturnier

Zum bereits vierten Mal in Folge waren die Devilrats Ausrichter für das Sommerturnier. Am 29.06.2015 trafen sich dann folgerichtig neben dem Gastgeber die Aachener Panther, Bonn Fire und die Old Tigers aus Köln zum Schlagabtausch in der heimischen KAG-Halle. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden in einer Doppelrunde, also mit Hin- und Rückspiel.

Nach 12 spannenden und zum Teil rasanten Spielen stand das Team Bonn Fire als würdiger Turniersieger fest. Allen Beteiligten hat dieses Turnier wieder sehr viel Spaß gemacht und es schreit quasi nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.

Die genauen Ergebnisse und viele weitere Bilder kann man unter anderem auf der Facebookseite der Devilrats finden unter: https://www.facebook.com/devilrats?fref=ts

Ein großer Dank gilt neben den immer fair spielenden Mannschaften an die vielen ehrenamtlichen Helfer! (Dominik Kranz)

  • 1