vordere Reihe v.l.n.r.: Melanie Malewski, Thomas Stutz, Lukas Biermann, Marius Heil, Alexander Lenzen, Dennis Peekhaus
hintere Reihe v.l.n.r.: Maximilian Hoppe, Niklas Abe, Anna-Lisa Daldorf, Sandra Malewski, Florian Schulz, David Jener, Kevin Reiland, Jost Henke

(für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Bild klicken)

22.09.2019

Herren 3 gewinnt nach Penaltyschießen in Bonn

Am Sonntag, den 22.09.2019 startete bereits um 10:30 Uhr das Auswärtsspiel der 3. Herrenmannschaft der Langenfeld DEVILS gegen Fortuna Bonn Thunder. Nachdem Celine Dion die Herren in der Umkleidekabine zwar heiß gemacht, aber offensichtlich noch nicht richtig geweckt hatte, erfolgte das Wachrütteln der verschlafenen DEVILS unsanft kurz nach Spielstart durch das erste Tor der Gegner. Es dauerte jedoch nur etwa eine Minute bis Markus Arndt auf Vorlage von Kapitän Marius Heil den Gegentreffer erzielte. Von diesem Moment an lieferten sich beide Teams ein heißes Match. Zunächst ging die Heimmannschaft mit 3:1 in Führung, ehe Matthias Stutz (3:2) und Lukas Biermann (3:3) kurz vor Ende des ersten Drittels den Ausgleich erzielten. 

Das zweite Drittel lief ähnlich rasant ab wie das erste: Den vier Toren der Bonner entgegneten von Langenfelder Seite Matthias Stutz (zwei Tore), Spielertrainer David Jener und Thorsten Schoko Naumann ebenfalls insgesamt vier Tore, sodass man sich mit 7:7 in die zweite Drittelpause verabschiedete. 

Und auch im letzten Drittel schenkten sich die Teams nichts. Stattdessen wurde die Anzahl an geschossenen Toren nochmals erhöht. Für die DEVILS trafen Alex Lenzen, David Jener (drei Tore) und Sandra Malewski. Als hätten die beiden Goalies, Dennis Peekhaus und Jan Fester, nicht schon genug geackert, leitete der Spielstand nach Abpfiff (12:12) das Penaltyschießen ein, das die Langenfelder dann aber für sich entscheiden konnten. Das game winning goal erzielte David Jener, der sein Team sowohl durch das GWG und seinen Hattrick sowie einen damit verbundenen netten Beitrag für die Mannschaftskasse beglückte.  

ISHD-Spielbericht

Am kommenden Sonntag, den 29.09. treffen die 3. Herren der Langenfeld DEVILS um 19:30 Uhr in heimischer Halle auf die Düsseldorf Flyers.

02.04.2017

Spannende Aufholjagd der Herren III in Bonn

Am Sonntag, den 02.04.2017, reisten die dritten Herren der SGL DEVILS zu ungewohnt früher Stunde nach Bonn, um pünktlich um 10:30 Uhr zum Spielanpfiff am Bullypunkt zu stehen. Von der ersten Minute an waren die DEVILS hellwach. So war es David Jener, der nach etwa 15 Minuten durch einen Alleingang das erste Tor für die DEVILS erzielen konnte. Durch den Ausgleichstreffer von Fortuna Bonn Thunder bereits drei Minuten später ging es mit einem 1:1 in die erste Drittelpause. Im folgenden Drittel waren es die Gastgeber aus Bonn, die den Spielverlauf dominierten und auf 1:4 erhöhten. Doch durch den Torabstand ließen sich die DEVILS keinesfalls unterkriegen. In der 33. Minute war es die Tatkraft von gleich zwei der vier mitgereisten DEVILS-Damen in der sonst so testosterongeladenen Männertruppe, die den Torabstand auf 2:4 verkürzten (Tor: Laura Brückmann, Vorlage: Anna-Lisa Daldorf). Mit viel Kampfgeist das Spiel zu gewinnen starteten sowohl die Langenfelder wie auch die Bonner ins letzte Drittel, das mit der ersten und letzten Strafzeit des gesamten Spiels begann. Die damit verbundene Unterzahl der DEVILS wurde problemlos überstanden. Von nun an war der Momentum-Swing, den Trainer Dominik Kranz in der letzten Drittelpause vorausgesagt hatte, für jedermann spürbar. Die Aufholjagd begann, die nächsten Tore auf Seiten der DEVILS fielen Schlag auf Schlag: in der 45. Minute verkürzten die Langenfelder den Torabstand auf 3:4 (Tor: Thorsten Naumann, Vorlage: Laura Brückmann). Etwa 3 Minuten später erfolgte der Ausgleich zum 4:4 durch Marius Heil auf Vorlage von David Jener. Es blieben noch etwa 13 Minuten, in denen das Spiel entschieden werden sollte. Beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Torchancen und kämpften um den Sieg. Nicht zuletzt durch grazile Paraden von DEVILS-Torhüter Jan Fester waren es schließlich die Langenfelder die das Spiel für sich entscheiden sollten. Das Stürmerduo Laura Brückmann (Tor) und Thorsten Naumann (Vorlage) schoss in der letzten Minute das Gamewinning Goal. Dass die Bonner für die letzte Minute ihren Torwart vom Spielfeld nahmen und stattdessen einen fünften Feldspieler einsetzten, änderte am Endstand von 5:4 nichts mehr, sodass die DEVILS nach Spielapfiff freudig zu jubeln beginnen konnten. 

ISHD-Spielbericht

Ein Ausruhen auf dem Sieg wird es jedoch nicht geben, denn das nächste Spiel findet bereits in einer Woche statt. Erst am 26.03.17 verloren die Herren III im Pokalspiel deutlich gegen die Hilden Flames I. Eine neue Chance, sich den Hildenern von einer stärkeren Seite zu zeigen und ein deutlich besseres Spiel abzuliefern gibt es gleich am kommenden Sonntag im anstehenden Ligaspiel gegen die Hilden Flames I. Anpfiff ist am 09.04.2017 um 18:30 Uhr in der Halle des Konrad Adenauer Gymnasiums. SM

12.03.2017

Licht und Schatten zum Auftakt für die 3. Herren

Am vergangenen Wochenende (11. & 12.03.2017) standen für die 3. Herren der SG Langenfeld DEVILS die ersten beiden Saisonspiele in der Landesliga Rheinland an. Für das erste Spiel waren die Devils am Samstagabend bei der dritten Herrenmannschaft der Crash Eagles Kaarst zu Gast. Die Motivation der DEVILS erfolgreich in die Saison zu starten war zu Beginn des Spiels deutlich sichtbar. Das engagierte Forechecking wurde in der 15. Minute durch das erste Tor des Spiels, das Yanick Schlesinger auf Vorlage von Lukas Biermann erzielte, belohnt. Die Freude der DEVILS wurde jedoch schon wenige Sekunden später durch den Gegentreffer der Crash Eagles gedämpft. Mit einem 1:1 ging es in die erste Drittelpause. Trainer Dominik Kranz ermahnte sein Team zu weiterer Wachsamkeit, leider erschienen die Langenfelder Herren im zweiten Drittel jedoch eher eingeschüchtert durch die guten Torchancen der Gegner. Gepaart mit Problemen bei der Mann zu Mann-Zuordnung auf dem Feld seitens der Langenfelder, gelang es den Gastgebern aus Kaarst zum 4:1 zu erhöhen. Durch ein Tor von Dominik Kranz nach Vorlage von Sebastian Scheib wenige Sekunden vor Ende des zweiten Drittels ging es mit einem Zwischenstand von 4:2 in die nächste Pause. Unter anderem durch mehrere Strafzeiten im letzten Drittel bei beiden Teams fehlte die Ordnung auf dem Feld. Die Kaarster bauten ihren Vorsprung auf 7:2 aus, wohingegen die DEVILS lediglich noch ein weiteres Tor erzielen konnten (Tor: Yanick Schlesinger, Vorlage: Markus Arndt). Das Spiel endete somit 3:7. Melanie Malewski konnte sich im Tor der DEVILS mit einer herrausragenden Leistung für weitere Aufgaben empfehlen. SM

ISHD-Spielbericht

Kaum 20 Stunden später traf die 3. Herren dann zum zweiten Saisonspiel gegen die Drittvertretung des HC Köln/West. Das Ziel stand fest, die Niederlage vom Vortag sollte wettgemacht werden. Das Spiel begann für die DEVILS wie gemalt, bereits in der 2. Spielminute traf Fabian Müller zur 1:0 Führung. Die Hausherren machten von Beginn an mit hohem Tempo und viel Laufbereitschaft klar, wer der Favorit an diesem Tag sein sollte. Das Spiel sollte bis zur ersten Pause weiter gut für die DEVILS laufen, Lukas Biermann konnte zunächst mit einem unhaltbaren Schlagschuss (7. Spielminute) auf 2:0 erhöhen, ehe Yanick Schlesinger (Vorlage Anna Goldschmidt) kurz vor der ersten Sirene auf 3:0 erhöhte. Im Mitteldrittel hatten die DEVILS einige Überzahlspiele, welche allerdings nicht genutzt werden. Die Defense der Hausherren zeigte sich an diesem Sonntag sehr sicher, die wenigen guten Einschussmöglichkeiten der Kölner wurden von Goalie Jan Fester entschärft. Nach 34 Spielminuten nutzte Thorsten Naumann eine der zahlreichen guten Chancen und erhöhte auf 4:0. Im Schlussdrittel merkte man den DEVILS die Ermüdung nach 2 Spielen binnen 20 Stunden an und das Spiel zeigte sich weniger temporeich. So kam der Gast aus Köln zum 4:1 Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss brach auf der Langenfelder Wechselbank dann nochmals frenetischer Jubel aus, in einem Überzahlspiel passte Till Nievejan den Ball vor das Kölner Tor und die dort postierte Anna-Lisa Daldorf schob das Spielgerät gekonnt zum 5:1 und erzielte somit ihren Premierentreffer für die 3. Herren. SM

ISHD-Spielbericht

Nun hat die 3. Herren ausreichend Zeit, um sich auf das Pokalderby am 25.03.2017 gegen den kleinen Nachbarn aus Hilden vorzubereiten.

08.10.2016

3. Herren verabschiedet sich mit einer Niederlage aus der Saison

Am letzten Spieltag der Landesliga Rheinland stand für die 3. Herren das Gastspiel beim Vizemeister in Bockum auf dem Plan. Spielertrainer Dominik Kranz stand ein Kader von 11 Feldspielern und mit Kevin Reiland ein Goalie zur Verfügung. Im Kader befanden sich neben Juniorenspieler Fabian Müller auch die beiden Damenspielerinnen Sandra Malewski und Anna Lisa Daldorf. Das Ziel war klar, die DEVILS wollten sich mit einer guten Leistung aus der Saison verabschieden. Angeführt von Captain Anna Lisa Daldorf gingen die Devils entsprechend motiviert in das Spiel.

Im ersten Drittel machten die DEVILS von Beginn an ein gutes Spiel, standen in der Defense sehr kompakt und verteidgten kompromisslos. Im Spiel nach vorne scheiterten man häufig am glänzend aufgelegten Bockumer Goalie. Erst kurz vor Drittelende war die Hintermannschaft 2 Mal nicht Herr der Lage und so ging es mit einem schmeichelhaften 0:2 für Bockum in die erste Pause.

Im Mitteldrittel erspielten sich die DEVILS weiter gute Chancen, doch um es vorweg zu nehmen, ein Torerfolg blieb den DEVILS an diesem Tag verwehrt. In der Defense wurde auf DEVILS-Seite nun noch intensiver verteidigt, so dass Bockum im 2. Drittel kein weiteres Tor erzielen konnte.

Im Schlussabschnitt hatten die DEVILS in Überzahl mehrfach die Chance zum Torerfolg zu kommen, doch erneut machte der Goalie der Bockumer alle Hoffnungen auf einen Torerfolg zu nichte. Die DEVILS hielten das Spiel weiter auf Augenhöhe, doch zeigten sich erneut die Hausherren als deutlich smarter vor dem Tor und stellten den Endstand von 0:4 her.

ISHD-Spielbericht

Die DEVILS verabschieden sich erneut mit einer kämpferisch sehr ansprechenden Leistung gegen eine der Topmannschaften der Landesliga Rheinland aus der Saison. Nach 2 Jahren, in denen die 3. Herren jeweils den letzten Platz der Landesliga belegte, zeichnet sich mit Blick auf die diesjährige Tabelle ein deutlich erfreulicheres Bild ab. Mit 4 Siegen und 2 Niederlagen nach Penaltyschießen ist die 3. Herren vereinsintern die erfolgreichste Herrenmannschaft. Im Gedächtnis bleiben werden die Spiele in Köln (6:3 Sieg in einer absoluten Hitzeschlacht), das haushoch gewonnene Heimderby gegen Hilden und der damit gewonnene direkte Vergleich und die knappen Niederlagen gegen die Topteams der Landesliga. Nun bleibt zu hoffen, dass die Konstellationen im Verein es ermöglichen, in der kommenden Saison erneut eine 3. Herren zu stellen. Gerade die bunte Mischung aus erfahrenen Herrenspielern, Junioren und Damenspielerinnen machte dem Zuschauer die 3. Herren sehr reizvoll. Die Mannschaft möchte sich auf diesem Weg bei allen Unterstützern, Zeitnehmern und Helfern für diese Saison bedanken.

28.08.2016

3. Herren nach der Sommerpause siegreich

Am vergangenen Samstag war die 3. Herren der DEVILS bei den HC Köln West Rheinos zu Gast. Die DEVILS hatten einiges gut zu machen, musste man sich doch beim Hinspiel in Langenfeld knapp mit 4:6 geschlagen geben. Spielertrainer Dominik Kranz stand ein schmaler Kader von 9 Feldspielern und mit Kevin Reiland nur ein Goalie zur Verfügung. Hinzu kam, dass 4 Spieler der 3. Herren bereits zuvor bei der 2. Mannschaft aushelfen mussten.

Bei brütender Hitze vor und tropischem Klima in der Halle stand für die wenigen DEVILS an diesem Tag fest, dass man unbedingt mit den Kräften haushalten musste. Vom Beginn versuchten die DEVILS mit einer kraftsparenden, defensiven Taktik auf Konter zu Spielen. Beide Teams verschleppten zu Beginn das Tempo und das Spiel fand folglich zwischen den beiden Torräumen statt. Nach 11 gespielten Minuten traf Marcus Pfitzer (Vorlage Dominik Kranz) zur 1:0 Führung für die Devils. In der Folge standen die DEVILS sehr tief und versuchten den Vorsprung zu verteidigen. In dieser Phase konnte Thorsten Bitter sich mit einigen guten Aktionen in der Defense auszeichnen. Goalie Kevin Reiland zeichnete sich ebenfalls mit einigen guten Paraden aus, konnte aber in Spielminute 13 den Ausgleich der Rheinos nicht verhindern. Nun wurden die DEVILS wieder ein wenig offensiver konnten aber eine Überzahlsituation nicht nutzen, da Lukas Biermann sich nach wenigen Sekunden Powerplay ebenfalls eine Strafzeit abholte. Nach 16 Spielminuten traf Juniorenspieler Lars Bröhl (Markus Bader) zur erneuten 2:1 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die erste Pause.

Im Mitteldrittel spielten die DEVILS nun weiterhin kraftsparend defensiv und setzten per Konter zahlreiche Nadelstiche. Einen solchen Konter schloss nach 26 Minuten erneut Lars Bröhl (Felix Steboy) zur 3:1 Führung ab. Nur eine Minute später machte Lars Bröhl (Yannick Schlesinger) den Hattrick perfekt und traf nach einer sehenswerte Kombination zur verdienten 4:1 Führung. Die Rheinos spielten den DEVILS nun in die Karten und zogen mehrere Strafzeiten. Bis zum Ende des 2. Drittels mussten aber dann 2 Gegentore hinnehmen. In dieser Phase ließen sich die Devils aber nicht aus der Ruhe bringen und spielten nun wieder offensiver und standen in der Defense nun wieder sicherer. Jonas Arndt erkämpfte sich in Minute 38 den Ball an der Mittellinie und zog vor das Gehäuse der Rheinos, den ersten Schuss konnte der Kölner Keeper noch parieren, doch den Nachschuss aus spitzen Winkel nagelte Jonas Arndt mustergültig unter die Latte zum verdienten 5:3.

Im Schlussabschnitt versuchten die DEVILS sich komplett auf die Defense zu konzentrieren und ließen die Rheinos kaum noch gefährlich vor das Tor. Selbst eine Unterzahlsituation überstanden die DEVILS schadlos. Nach vorne konnten sich die DEVILS nur noch sporadisch zeigen, die 3.Mannschaft musste nun den tropischen Temperaturen Tribut zollen. Die Hausherren nahmen bereits 1:30 Minute vor der Schlusssirene den Goalie vom Feld und setzten alles auf eine Karte. Die Unbeherrschtheit der Rheinos spielte erneut den DEVILS in die Karten. 30 Sekunden kassierten die Rheinos eine Strafzeit. Das Tor der Devils geriet nun kaum noch in Gefahr und wenige Sekunden vor Schluss erkämpfte Lars Bröhl sich den Ball und zog in die Hälfte der Rheinos und traf per Empty Net und mit dem Gamewinnig Goal zum 6:3 Endstand für die DEVILS.

Eine kämpferisch sehr ansprechende Leistung bei klimatisch grenzwertigen Bedingungen bescherrt den 4. Saisonsieg. Mit nun 14 Punkten liegen die DEVILS weiterhin auf dem 4. Platz in der Landesliga Rheinland und haben den Abstand auf die Rheinos, welche bereits 3 Spiele mehr absolviert haben, auf 3 Punkte verkürzt. Nebenbei bleibt die 3. Mannschaft weiterhin die erfolgreichste DEVILS-Mannschaft im Seniorenbereich. 

ISHD-Spielbericht