vordere Reihe v.l.n.r.: Henk Ginsberg, Moritz Barion, Laura Brockamp, Yilmas Kursohco, Laura Brückmann, Fabian Müller, David Beckmann, Victor Uhl
hintere Reihe v.l.n.r.: Nick Grams, Marie Goldschmidt, Tobias Furch, Lennart Echstenkämper, Lars Bröhl, Niklas Abe, Niklas Derwort, Luca Pieterek

nicht im Bild: Leon Busch, Noah Busch, Lea Kaiser, Rien van der Pas

(für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Bild klicken)

Tabelle

Spielplan

Spielerstatistik

 

Trainer:

Henk Ginsberg, Victor Uhl

 

Teamleiter:

Tatjana Busch (Tel. 0178 4995321)
Ute Beckmann

 

Trainingszeiten

 

Bilder von Spielen

26.03.2017

Deutliche Niederlage gegen kampfstarke Bulldogs

Junioren verlieren 10:2 in Horkesgath

Yilmas Kursohco bei seinem ersten Meisterschaftsspiel für die SGL DEVILS. Gute Arbeit!

An einem sonnigen Frühlingssamstag ging es für das Trainergespann Henk Ginsberg/Victor Uhl mit den Junioren mal wieder nach Horkesgath. Diesmal ging es gegen starke  Bockumer Bulldogs. Nach einem ersten Abtasten wurde das Spiel mit fortschreitender Zeit immer körperbetonter. Nach knapp 10 Minuten gab es dann den ersten teuflischen Erfolg. Die DEVILS nutzten eine Überzahlsituation zum 0:1. Im gleichen Spielabschnitt gelang Bockum allerdings noch Ausgleich und Führung, so dass man mit 2:1 in die Kabine ging. Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel dann immer zerfahrener. Es gab nur noch wenige organisierte Angriffe der Langenfelder. Die teuflische Verwirrung wurde im weiteren Verlauf ein ums andere Mal zu erfolgreichen Gegenangriffen genutzt. Auch ein Goalie-Wechsel auf Seiten der DEVILS brachte keine Ruhe ins Spiel. Während die Bulldogs mehrere Überzahlsituationen zu Torerfolgen nutzen konnten, gelang dies den Gästen aus Langenfeld nicht. Spielstand nach 40 Minuten: 6:1.

Die mitgereisten Zuschauer hofften auf die oft erfolgreiche Traineransprache in der zweiten Pause, um noch einmal eine Wende des Spiels zu erzwingen. Doch an diesem Tag blieben die DEVILS deutlich unter Ihren Möglichkeiten, so dass es im Schlussabschnitt nur noch darum ging, den Schaden zu minimieren. Den weiteren 4 Bulldogs-Toren konnte nur ein DEVILS-Treffer entgegengesetzt werden. Dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel, ist wohl nur darauf zurückzuführen, dass die Gastgeber in der Schlussphase Tempo und Bissigkeit drosselten. Endstand nach 60 gekämpften Minuten: 10:2. Ein Lob gibt es an diesem Tag nur für Yilmas Kursohco, der in seinem ersten Meisterschaftsspiel für die DEVILS zeigte, dass er nach seinen gesundheitlichen Problemen im vorigen Jahr alles daran setzt, den DEVILS ein starker Rückhalt zu werden. FA

ISHD-Spielbericht

12.03.2017

Junioren-Doppelspieltag mit Höhen und Tiefen

Knapper Sieg gegen Velbert folgt auf Niederlage gegen Detmold

Gegen die Commanders gab es ein glückliches Ende nach einem ungewöhnlichen Spiel.

Am 11. März ging es für die Junioren zur längesten Auswärtsfahrt der Saison nach Detmold. Coach Victor Uhl trat mit 9 Feldspielern und Goalie Nick Grams an. Die Partie begann ausgeglichen: Auf das Heim-Führungstor in der 3. min durch Ex-Langenfelder Jonathan Seng folgte in der 8. min. der Anschlusstreffer durch Lars Bröhl (Zuspiel Noah Busch). Eine Detmolder Überzahl brachte Langenfeld unter Druck, was in der Folge zu zwei weiteren Treffern für die Hausherren führte. Kurz vor Ende des 1. Drittels konnte man nochmals einnetzen, so dass es mit 4:1 in die Pause ging. Das zweite Drittel begann, wie das erste aufhörte: 5:1, 6:1, 7:1. erst in der Mitte des Spiels gab es den ersten Hoffnungsschimmer für die DEVILS durch zwei Treffer von Leon Busch innerhalb von nur 45 sek. Ein weiteres Tor für Detmold brachte den Pausenstand von 8:3. Es würde schwer werden, den Rückstand in den verbleibenden 20 Minuten aufzuholen, auch wenn die DEVILS sich nun besser auf ihre Gegner eingestellt hatten. Das verbleibende Drittel entschieden die Teufel klar für sich, aber es sollte am Ende doch nicht mehr reichen. Auch die Doppelschläge durch Lars Bröhl (44./45. min.) und David Beckmann (48./60. min.) konnten daran nichts mehr ändern. Endstand: 9:7. FA

ISHD-Spielbericht

Am darauffolgenden Sonntag empfingen die teuflischen Junioren die Gäste aus Velbert. In der vorigen Saison hatte man die Commanders zweimal klar geschlagen, doch an diesem Tag waren die Vorzeichen anders. Dem Trainergespann standen zwar 11 Feldspieler zur Verfügung, jedoch kein gelernter Goalie. So übernahm Moritz Barion die Aufgabe, den Kasten sauber zu halten. Das Spiel begann, wie es sollte: 6. Minute: 1:0 durch Leon Busch (Vorlage Niklas Derwort), doch kurz darauf prüfte der nächste Ex-Langenfelder den heimischen Ersatz-Goalie. 1:1 durch Robin Späh. Inzwischen hatte sich bei Trainer und Spielern der Commanders herumgesprochen, dass ein Goalie-unerfahrener Teufel zwischen den Pfosten stand, so dass man oft überraschend aus der Distanz schoss. Dies war immer wieder auch erfolgreich für die Gäste, während die DEVILS trotz zahlreicher Angriffe oft am guten Goalie der Commanders scheiterten. Auf das 2:1 durch Lars Bröhl (Zuspiel Fabian Müller) folgten zwei weitere Gästetreffer. Pausenstand: 2:3. Für die verbleibenden 40 Minuten galt es, Velbert noch konsequenter am Torschuss zu hindern und gleichzeitig die eigene Trefferquote zu erhöhen. Beides gelang nur bedingt. Spielstand nach zwei Dritteln: 6:6. Als dann kurz nach Wiederanpfiff auch noch das 6:7 fiel, musste der teuflische Druck nochmals zunehmen. 46.: 7:7 durch Niklas Abe, 49.: 8:7 durch Lars Bröhl. Der folgende Ausgleich der Commanders in der 50. Spielminute schürte langsam erste Penalty-Befürchtungen. Aber Niklas Derwort gelang nur 34 Sekunden vor Ende der Partie der erneute Führungstreffer zum 9:8. Das letzte Bully vor dem Langenfelder Tor nur wenige Sekunden vor dem Ende der Partie war nun an Brisanz nicht mehr zu überbieten: Ersatz-Goalie Moritz im Tor, Strafzeit für Langenfeld, Velbert mit 5. Feldspieler. Doch die DEVILS behielten klaren Kopf und beendeten das Spiel erfolgreich. Endstand: 9:8. FA

ISHD-Spielbericht

05.03.2017

Erfolgreicher Start in die Saison

Junioren siegen gegen Mambas mit 10:4

Am Samstag, den 5. März, begann für die DEVILS Junioren die Saison 2017. Dem bewährten Trainergespann Henk Ginsberg/Victor Uhl standen 9 Feldspieler und ein Goalie beim Heimspiel gegen die Mendener Mambas zur Verfügung. Von Beginn an setzten unsere Teufel die Mambas unter Druck. So fiel in der 3. Spielminute der erste Saisontreffer für die DEVILS durch David Beckmann auf Zuspiel von Niklas Derwort. Trotz zahlreicher weiterer Chancen blieb es allerdings bis zum Ende des ersten Drittels beim 1:0. Der zweite Abschnitt begann nach 30 Sekunden mit einem schnellen weiteren Treffer für die DEVILS: 2:0 durch Luca Pieterek (Lars Bröhl). Auch der folgende Anschlusstreffer konnte die teuflische Spielfreude nicht bremsen, so dass es nach 40 Minuten bereits vorentscheidend 6:1 stand. Nun war es wichtig, im letzten Abschnitt die Konzentration hochzuhalten. Trotz drei weiterer Gegentreffer behielten die DEVILS die Oberhand und beendeten das Spiel letztlich mit 10:4. Glückwunsch zum Einfahren der ersten drei Punkte für die Hausherren.

Besonders hervorzuheben war an diesem Tag das Sturmduo Luca Pieterek/Lars Bröhl, das an 7 der 10 Treffer beteiligt war. Wir begrüßen Goalie Nick Grams, der sein erstes Punktspiel für die SGL DEVILS erfolgreich bestritt.

ISHD-SpielberichtFotos vom Spiel

Am kommenden Wochenende steht für die Junioren ein Doppelspieltag an: Auf die samstägliche Auswärtsfahrt nach Detmold erwarten die DEVILS am Sonntag Vormittag die Commanders aus Velbert in heimischer KAG-Halle. Wir wünschen viel Erfolg. FA

29.10.2016

Derbysieg zum Saisonabschluss

DEVILS Junioren gewinnen in Hilden mit 8:9

Am Samstag, 29.10. fand das letzte Spiel der Junioren in der Saison 2016 statt. An einem sonnigen Nachmittag ging es für die beiden Trainer Henk Ginsberg und Viktor Uhl ins nachbarliche Hilden, um mit einer nahezu komplett angetretenen Mannschaft die knappe Heimniederlage durch einen Auswärtssieg auszugleichen. Ein Blick auf die Tabellenplätze beider Teams ließ leichte Vorteile für die Teufel erahnen. Das Spiel begann offen, doch schon in der 2. Minute stand es 1:0 für die Gastgeber. Im Folgenden wurde das Langenfelder Angriffsspiel immer wieder durch schnelle Hildemer Konter unterbrochen. In Minute 5 gelang Captain Conny Uhl auf Zuspiel von Lars Bröhl der Ausgleich.

Wenig später parierte Goalie Laura Brückmann einen Flames-Angriff und leitete durch einen schnellen Pass auf Lars Bröhl den Gegenzug ein: Tor. 1:2. Zu oft durchbrachen die Hildener Stürmer in dieser Phase die DEVILS-Abwehr, so dass das Spiel wieder kippte: 3:2. Doch Langenfeld blieb am Ball. Erst ein sehenswerter Alleingang von Conny Uhl und dann eine schöne Kombination von David Beckmann und Niklas Derwort in den letzten Sekunden des 1. Abschnitts brachten die DEVILS wieder mit 3:4 in Front. Im zweiten Drittel ließen die Abwehrreihen beider Teams weniger zu. In diesem Abschnitt fiel nur jeweils ein Tor (für die DEVILS Lars Bröhl auf Vorlage von Tristan Höhn). Pausenstand: 4:5. Der Schlussabschnitt musste die Entscheidung bringen. So wurde auf beiden Seiten kämpferischer agiert. Es fielen wieder Tore. Nach überstandener Unterzahl markierte Captain Uhl den Treffer zum 4:6, nur eine Minute später erhöhte Niklas Derwort auf Vorlage von Anna Goldschmidt auf 4:7. Nach dem zwischenzeitlichen Flames-Treffer zogen die Gäste aus Langenfeld durch Tore von Lars Bröhl und Jugendspieler Robin Späh (Vorlage Conny Uhl) auf 5:9 davon. Das sollte es doch 14 Minuten vor dem Ende gewesen sein. Doch Hilden steckte nicht auf, erspielte sich Chance um Chance und kam bis zur 56. Minute auf 8:9 ran. Alles wieder offen. Irritiert durch den Hildener Sturmlauf gelang es unseren Teufeln nun kaum noch, eigene Angriffe aufzubauen. Man verließ sich auf gemeinschaftliche Abwehrarbeit und rettete den Sieg über die Zeit. Endstand letztlich mit Glück: 8:9. Auswärtssieg!

ISHD-Spielbericht

Mit mehreren unglücklich verlorenen Spielen schließen die DEVILS Junioren die Saison mit einem guten 3. Platz ab. Gratulation! Die Plätze 1 und 2 werden belegt von den ungeschlagenen Miners aus Oberhausen und den Duisburg Ducks, gegen die unsere Teufel mit 3:3 Punkten bestehen konnten.

Wir verabschieden Captain Conny Uhl, Tristan Höhn, Anna Goldschmidt und Kathrin Arnemann, die die Mannschaft altersbedingt verlassen und begrüßen für die kommende Sason Moritz Barion, Laura Brockamp, Leon und Noah Busch, Lea Kaiser, Timo Reuper, Robin Späh und Rien van der Pas im Junioren-Kader. Ein großer Dank geht an das Trainergespann Ginsberg/Uhl, die ihre erste Saison in dieser Konstellation hervorragend gemeistert haben. Nicht zu vergessen die beiden Teamleiter Jürgen Höhn und Ute Beckmann, die den Trainern viel Organisatorisches abnehmen konnten. Vielen Dank.

03.10.2016

Lange ist's her ...

Die erste gemeldete Bambini-Mannschaft der DEVILS 2009

Seinerzeit sagte der Trainer: "Macht euch drauf gefasst, auch mal 20 Gegentore zu kassieren." Doch das Team schloss die Endrunde mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und nur einer Niederlage (5:6) als Tabellenzweiter ab. Respekt! Die fairste Mannschaft der Liga: SGL DEVILS Bambini mit nur 2 Strafminuten aus 6 Spielen. Es wurde ein Elternteil als Tröster auf die Strafbank geschickt.

Damals im Kader: Niklas Abe, Lars Bröhl, Moritz Barion, David Beckmann, Leon Busch, Noah Busch, Niklas Derwort, Tobi Furch, Romy Gewehr, Marie Goldschmidt, Luke Gräpel, Jonah Harscheidt (G), Linus Krings, Fabian Müller, Julian Peters, Luca Pieterek, Niklas Reichardt, Sebastian Schuler, Patrik Simon, Rien van der Paas, Yannick Zorawski (G)