Erfolgreiche U12 Altersklasse in Krefeld-Uerdingen

03.03.2018

Trotz des winterlichen Wetters haben es sich die 10 Athleten des U12 Teams nicht nehmen lassen nach Krefeld-Uerdingen zu fahren.

Einige der Jungen und Mädchen saßen dabei das erste Mal in den Startblöcken und zeigten gleich ihr Können.

Gleich zu Beginn überzeugte Leonie Menzel W10 (Jhg. 2008) über 50m und qualifizierte sich souverän für den Endlauf. Hier steigerte sie sich nochmal und lief auf den zweiten Platz.

Im anschließenden W11(Jhg. 2007) 50m Sprint gingen Lea Barlag, Jana Berghahn und Emma Michels an den Start. In einem gut besetzten Teilnehmerfeld konnte sich Emma Michels  durchsetzen und zog in den Endlauf ein. Im Finale konnte sie erneut eine neue Bestzeit laufen und belegte den 8.Platz.

Den Abschluss im Sprint der Mädchen machte Isabelle Bruser W12 (Jhg. 2006),sie zog ebenfalls ins Finale ein. Hier wurde sie 5.te.

Im Anschluss folgten die M10 (Jhg.2008) mit Carl Becher, Niko Kleber, Artiom Horn und Hannes Lange. Sie standen den Mädchen in nichts nach und zogen geschlossen ins Finale ein. Niko Kleber sprintete auf den Silberrang, gefolgt von Hannes Lange Platz 3.Carl Becher freute sich in seinem ersten 50m Sprint über den 6.ten Platz und der jüngste in der Truppe, Artiom, schaffte es auch noch aufs Treppchen und wurde 7.ter.

Danach folgte der Weitsprung, Leonie Menzel und Tania Berghahn konnten sich in einem gut besetzten W10-Teilnehmerfeld durchsetzen. Wie im Sprint belegte Leonie auch hier den Silberrang.

Parallel zu den W10 sprangen die W11. Lea Barlag steigerte sich von Sprung zu Sprung und landete schlussendlich auf dem 7.Rang. Isabelle Bruser erreichte im Weitsprung der W12 den 6.ten Rang. 

Zum Schluss mussten die 4 Jungs noch einmal im Weitsprung antreten, diesmal setzte sich Hannes Lange durch und wurde 2.ter, gefolgt von Niko Kleber der auf den Bronzerang sprang. Carl Becher freute sich über Platz 6, gefolgt von Artiom Horn.

Somit endet die mehr als erfolgreiche Hallensaison 2017/18 der Altersklasse U16. Getreu dem Motto, nach der Hallensaison ist vor der Sommersaison geht es Anfang April ins Trainingslager nach Westerstede. Anschließend wird beim eigenen Wettkampf am 20.04. auf dem Jahnplatz, die Form getestet.

Emma mit Bronze bei Nordrhein U16 Meisterschaften

03.03.2018 Düsseldorf

Zum Highlight der diesjährigen Hallensaison gab es erneut herausragende Ergebnisse. Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf waren 8 Mädels der SGL Leichtathletik Abteilung am Start gewesen. Insbesondere Emma Schnottale krönte sich mit dem Bronze-Platz im Weitsprung mit starken 4,87m. Im Hürdenlauf pulverisierte Emma Ihre bisherige Bestleistung 10,42 auf 9,77 Sekunden (!) was in einem sehr engen Teilnehmerfeld den 7ten Platz bedeuteten. Auch im 60m Sprint fiel der eigene Hausrekord.

Euphorie-Welle? Warum nicht mitsurfen, dachten sich auch Annika Höpfner, Carolin Zimmer und Cleo Leibrock die allesamt Ihre gerade mal 2 Wochen alten Bestleistungen im Hürdensprint erneut steigerten und bei Ihren ersten großen Wettkampf sehr zu überzeugen wussten.

Kampfgeist wurde auch in den abschließenden 4x200m Staffeln bewiesen. Über die ungewohnte Distanz von 200m zeigten 2 SGL Staffeln was in Ihnen steckt. Couragierte Läufe aller Mädels waren die Basis für einen starken Abschluss der Veranstaltung.

Bestleistungsflut bei U16 Kreis Regio Mitte Meisterschaften

18.02.2018 Düsseldorf

Veränderung der Kreis-Struktur zum 01.01.2018

Der Nordrhein Landesverband der Leichtathletik hat die Untergliederung der Kreise neu strukturiert u.a. aufgrund von fehlenden Helfern, sinkenden Teilnehmerzahlen und Unterstützung auf sämtlichen Ebenen. Die Anzahl der bisherigen 14 Kreise (u.a. unser Bergischer Kreis) wurde zum 01.01.2018 von den 14 besagten auf 4 Leichtathletik Kreise reduziert.

Auswirkungen für die SGL Leichtathletik?

Der altvertraute „Bergische Kreis“ ist Geschichte. Die Konkurrenz bei Kreismeisterschaften wird erheblich größer sein denn wir sind jetzt im „Kreis Regio Mitte“ zusammen mit den Regionen Düsseldorf/Neuss/Essen/Dormagen sowie den Niederrhein West mit Städten wie Krefeld/Mönchengladbach/Überrühr.  Vereine wie die Schwergewichte Bayer Dormagen/Uerdingen, ASC Düsseldorf, ART Düsseldorf, Germania Überruhr sind jetzt Konkurrenten bei den Kreismeisterschaften. Allerdings werden wir die Duelle mit Bayer Leverkusen zukünftig nur auf der nächsthöheren NRW Ebene erleben, da die „roten“ einem anderen Kreis zugeordnet wurden.

Wettkampfbericht

Am 18.02.2018 gab es also die ersten Kreis Regio Mitte Meisterschaften für die U16 Athleten der SG Langenfeld. Mit 10 gesunden Athleten ging es also nach Düsseldorf. In Summe gab es bei 22 Einzelstarts in den Einzeldisziplinen Hürden, Sprint, Weitsprung, 800m und Hochsprung fantastische 9 Bestleistungen!!!  „Was für eine Quote. Das Wintertraining trägt erste Früchte“ resultierten die Trainer.

Besonders der Hürdenlauf avancierte zu einer wahren Qualifikationsflut für die nächsthöhere Vergleichsebene, den  Nordrhein Meisterschaften. Alle 4 Hürdenstarterinnen  (W15: Cleo Leibrock; W14: Carolin Zimmer, Emma Schnottale, Annika Höpfner) erzielten nicht nur deutliche Bestleistungen sondern dürfen sich in 2 Wochen bei der höchstmöglichen Hallen-Meisterschaft in Ihrer Altersklasse mit der Konkurrenz messen. Platz 6 und 7 konnten Carolin und Emma erreichen.

Die abschließenden 4x200m Staffeln waren standesgemäß nicht nur der lauteste sondern auch der spannendste Wettbewerb. Mit 2 Staffeln im weiblichen Bereich wurden die Plätze 8 und 13 in einem Denkbar engen Rennen erzielt.

Ergebnisse:

Cleo Leibrock (W15): 8,90sek (60m), 10,44sek (60m Hürden), 2:38min (800m)

Helene Krutwig (W15): 9,37sek (60m), 3,80m (Weit)

Carlotta Müller (W15): 9,07sek (60m)

Leon Kleber (M14): 8,97sek (60m)

Jan Neemann (M14): 9,13sek (60m)

Annika Höpfner (W14): 9,24sek (60m), 10,90sek (60m Hürden), 1,32m (Hochsprung)

Natalie Studnitzky (W14): 9,52sek (60m)

Emma Schnottale (W14): 8,66sek (60m), 4,56m (Weit), 10,42sek (Hürden)

Carolin Zimmer (W14): 8,81sek (60m), 10,40sek (Hürden), 1,36m (Hochsprung)

Anna Mitra Teichmann (W14): 8,99sek (60m), 4,04m (Weitsprung)

Erfolgreicher Start in die Serie des Bergischen KILA Cups in Solingen am 04.02.2018

Auch in diesem Jahr sind wir wieder mit einer U10 und einer U12 Mannschaft an den Start gegangen.

Begleitet von ihren Trainern Sophie Pape,Benni Lüdorf, Bob Grauer und Eva Michels und der super Anfeuerung von Eltern,Großeltern und Freunden ging es am frühen Sonntagmorgen los. 

Die erste Station des KILA Cups findet wie in den vorangegangenen Jahren in Solingen statt.

Am Vormittag ging die U12-Mannschaft  im Hindernissprint, Medizinballweitstoß, Additionsweitsprung und in der abschließenden Biathlonstaffel in der August-Dicke-Halle an den Start. 

Das regelmäßige üben der jeweiligen Disziplinen hat sich ausgezahlt und so konnten Anna Derwort,Hannes Lange,Felix Siemons,Artiom Horn, Leonie Menzel,Niko Kleber,Ole Kallenberg,Carl Becher und Fabian Behrendt den 2.Platz für die Mannschaft sichern und sich somit über die Silbermedaille freuen.

Am Nachmittag gingen es für die Jahrgänge 2009/10 los. 

Unser U10 -Team mit Selma Egilmez,Finja Lache,Hannah und Clara Husemann,Charlotte Aurbach,Amelie Sosnik,Frieda Schlatmann,Paula Rommerswinkel und Benjamin Siemons zeigte in einem stark besetzten Teilnehmerfeld aus neun Mannschaften ihr Können. 

In der Gesamtwertung der vier absolvierten Disziplinen konnten sie sich über einen tollen 5.ten Platz freuen.