12.07.2017

Nur knapp am Titel vorbei!

Die erfolgreichen U14-Athleten in Solingen.

Die Schülerinnen und Schüler der Altersklasse U14 setzten am vergangenen Wochenende in Solingen die Serie der tollen Wettkämpfe bei den Kreismeisterschaften im Drei- bzw. Vierkampf fort.

Die beste Leistung erzielte Emma Schnottale (W13) im Dreikampf. Hier kam sie auf 1.403 Punkte und lag damit nur wenige Punkte hinter der Kreismeisterin auf Platz 2. Im Weitsprung (5,08m) und über 75m (10,35s) erzielte sie nicht nur persönliche Bestleitungen, sondern verfehlte die beiden bestehenden Vereinsrekorde nur um 1cm bzw. 1/100 Sekunde. Am wenig an Boden verlor sie leider im Ballwurf (26m), was ihr wichtige Punkte und den möglichen Titel kostete.

Einen ebenfalls tollen Mehrkampf absolvierte Carolin Zimmer (W13). Sie startete im Vierkampf und konnte sich mit 1.798 Punkten Platz 3 und somit einen Platz auf den Treppchen sichern. Absolute Topleistung waren die 1,46m im Hochsprung (beste Tagesleistung in ihrer Altersklasse), aber auch die 10,58s bedeuteten eine persönliche Bestleistung über 75m.

Annika Kather (W12) verfehlte mit 1.258 Punkten und Platz 4 nur knapp das Treppchen, konnte aber mit ihren Leistungen (10,96s über 75m, 4,28m im Weitsprung und 26,5m im Ballwurf) mehr als zufrieden sein.

Die sehr guten Ergebnisse bei den Mädchen wurden von Juliana Menzel (W13 – Platz 10 im Dreikampf) und Anna Teichmann (W13 – Platz 14 im Dreikampf) abgerundet. Dabei erzielte Juliana mit 4,21m im Weitsprung ebenso eine persönliche Bestleistung wie Anna Teichmann über die 75m in 11,06s.

Aber auch die beiden Jungs zeigten ihr Können im Dreikampf. Jan Neemann (M13) sicherte sich im Dreikampf den Platz auf dem Podest (Rang 3), sprang dabei 4,69m weit und sprintete die 75m in 10,78s. Dichter hinter ihm kam sein Vereinskamerad Leon Kleber (M13) auf einen sehr guten 5. Platz. Diesen sicherte er sich u.a. mit 4,24m im Weitsprung.

30.06.2017

Vizemeisterschaft über 3x800m für Annika, Juliana und Emma

Freuten sich über ihre tolle Leistung in der Staffel: Juliana, Annika und Emma (v.l.)

Bei den Kreisstaffelmeisterschaften am vergangenen Mittwoch in Hilden gingen Annika Kather, Juliana Menzel und Emma Schnottale in der 3x800m-Staffel in der Altersklasse U14 an den Start. Aufgrund der bereits in dieser Saison gezeigten Einzelleistungen über diese Mittelstrecke gingen die drei sehr optimistisch in dieses Rennen. Die Mädchen zeigten dann im ersten Zeitendlauf, was sie können und bereits nach dem ersten Wechsel von Annika auf Juliana hatte die Staffel schon mehr als 50m Vorsprung. Diesen gaben sie dann auch nicht mehr ab, konnten ihn sogar noch ausbauen und Emma brachte die Staffel als Schlussläuferin nach 8:04,76min als 1. ins Ziel. Der zweite Lauf war eigentlich als der langsamere Lauf vorgesehen, allerdings lief die Staffel der LAV Bayer Uerdingen / Dormagen dort ebenfalls ein tolles Rennen und konnte sogar die 8-Minuten-Marke knacken. Somit reichte es dann in der Endabrechnung der gemeinsamen Kreismeisterschaften Bergisches Land - Düsseldorf / Neuss - Essen zu einem tollen 2. Platz. In der separaten Wertung des Kreises Bergisch Land wäre dann der 1. Platz herausgesprungen. Trainer Carsten Lüdorf war sich sicher, dass die drei Mädchen in einem gemeinsamen Lauf mit der Siegerstaffel aus Uerdingen / Dormagen noch mehr gefordert worden wären, sich einen tollen Fight um den Titel geliefert hätten und ebenfalls unter 8 Minuten gelaufen wären.

In der Altersklasse U12 ging eine sehr junge 6x800m-Mixed-Staffel an den Start. In der Besetzung Emma Kreft (2006), Ole Kallenberg (2007), Lene Zeisinger (2007), Lea Barrag (2007), Isa Bruser (2006) und Emma Michels (2007) erreichte man nach 19:23 Minuten das Ziel und konnte sich damit auf dem 13. Rang platzieren.

U12-Staffel (Bild)

30.06.2017

Benni bei NRW-Meisterschaften auf Platz 5

Benedikt Lüdorf ging am 25.06.2017 in der Männerklasse bei den NRW-Meisterschaften in Bottrop an den Start, die im Rahmen der NRW-Gala durchgeführt worden sind. Dort zeigte er im Weitsprungwettbewerb eine ansprechende Leistung und konnte sich am Ende über 6,66m und Platz 5 freuen. Er kam zwar mit dieser Weite nicht ganz an seine persönliche Bestweite heran, konnte sich bei nicht ganz einfachen Bedingungen aber von Sprung zu Sprung steigern und verbesserte sich mit seinem letzten Sprung noch auf den 5. Platz.